1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Artikel: ISP darf nicht einfach geringere Bandbreite liefern

Dieses Thema im Forum "CMS-Kommentare" wurde erstellt von josef.13, 26. Januar 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.188
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    #1
    Daddy2002 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kasi622
    Offline

    kasi622 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist der richtige Schritt. Gut gemacht :)
     
    #2
    Daddy2002 gefällt das.
  4. SajetS
    Offline

    SajetS Freak

    Registriert:
    22. November 2008
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    113
    Punkte für Erfolge:
    43
    Super, endlich passiert mal etwas....
    Hab schon öfters mal im Bekanntenkreis erlebt das die wildesten Versprechungen gemacht, wurden, was die Leitung angeht, der Anbieter diese Versprechungen aber meist bei Weitem nicht einhalten konnte.
    Wenn dann versucht wurde zu kündigen, aufgrund der Tatsache, dass die versprochenen Leistungen gar nicht erst erbracht werden, verwies der Anbieter, wie auch hier beschrieben auf die Geschäftsbedingungen.
    Sowas ist ganz klar eine Verarschung des Kunden.
    Man bekommt etwas versprochen, unterschreibt und zahlt dafür, bekommen tut man aber etwas ganz anderes.....

    Gruß SajetS
     
    #3
    Daddy2002 gefällt das.
  5. Daddy2002
    Offline

    Daddy2002 Elite User

    Registriert:
    18. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.802
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Deutschland
    DAs erinner mich an meine Geschichte die ich seit Montag durch habe:

    Ich habe 1&1 und bin auch ganz zufrieden ! Im September 11 lief mein Vertrag aus und habe auch frißtgerecht gekündigt. Ich hatte DSL 2000 wovon grade mal 1450 verfügbar war. Dann bekam ich einen Anruf von 1und1 und die versprachen mir das hier 16000 möglich ist. Ich am Telefon vertrag verlängert und mir den Homeserver zuschicken lassen. Von September bis vergangenen Montag ist NIX passiert ! Mir wurde immer gesagt das auch tenischen Gründen eine Hochschaltung nicht möglich sei ! Ich atte beim Download eine Leistungsdämpfung von 44 db und beim Upload 30db (dezibel)

    Erst als ich am Montag, als ich zumindest 6000 kriegen sollte, sich noch nichts getan hatte, habe icih mit Anwalt und sofortiger Kündigung "gedroht". Am Dienstag habe ich dann mit erstaunen festellen müssen das ich jetzt 6,6 M Bits habe !

    Und die Download und Upload Leistungsdämpfung ging runter auf 10 und 5 ! das liegt daran, das ich auf einen anderen Port geschaltet wurde und das kostet 1und1 wohl richtig Geld !

    ACHTUNG !!! Ich kann nur empfehlen: Macht es so wie ich ! Ich habe JEDEN Tag, manchmal auch mehrmals bei 1und1 angerufen !! Und lasst euch von eurem Provider nciht verarschen das eine höhere Schaltung nicht möglich ist, denn es ist möglich ! Die müssen nur den Port wechseln ! Aber das ist denen zu teuer !!!

    Noch was zum Check im Internet was verfügbar ist:

    Man kann auf machen Providern wie iht wisst einen Speedcheck mit seiner Strasse Telenummer usw. machen ! Dann sagt der euch das zb. 16.000 möglich ist, aber es geht nicht. Das liegt daran das die den Schnitt nehmen und mehr auch nicht !!

    Gruß Daddy !
     
    #4

Diese Seite empfehlen