1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Artikel: Café-Besitzer plagen Abmahnungen wegen offenem WLAN

Dieses Thema im Forum "CMS-Kommentare" wurde erstellt von josef.13, 3. April 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. lullu08
    Offline

    lullu08 Elite Lord

    Registriert:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4.351
    Zustimmungen:
    1.280
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wir müssten mal eine Blackliste verfassen gegen Abmahnanwälte die den technischen Fortschritt blockieren. Ein Laden ohne Internet (Whatsapp, Facebook...) läuft bei uns nicht mehr.

    Dazu kommt das die Telekom, mcdoof Hotspots Version durch das vorgegaukelte offene Netzt, die Handy Flat automatisch blockiert. Störrt mich das ich immer erst manuell das wlan abschalten muss, welches sonst automatisch gehen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2012
    #2
  4. montrey
    Offline

    montrey Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Geld verdienen
    Ort:
    mal hier mal da
    Homepage:
    Das ist ja recht logisch das diese Hotspots offen sind - woher soll ein Engländer der am BHF eben seine Mails checken will aber keine Inetflat im Handy oder schlichtweg GAR KEIN UMTS MODEM hat das PW fürs Wlan wissen?
    MAn könnte es theoretisch mit in die SSID schreiben, selbst dann sind aber sicher ein Haufen Leute zu "blind" das auch zu verstehen.

    Generell ist ja jedem der Zugang zugesagt - T-Mobile Kunden werde sich sicher um genau diese Funktion zudem erfreuen, gibt es doch die Möglichkeit sehr schnell zwischen "Whatsapp" und (mal drastisch) Facetime/Skype zu wechseln.
    Andere Kunden müssen dann auf der T-Mob Startseite (die dummerweise nur manchmal erscheint) ein für deutsche absolut überzogen teures Ticket kaufen. Eine Stunde kostet genausoviel wie ein Monat Fyve.de.

    T-Mobile sollte sich überlegen die Preise drastisch zu reduzieren, dann wird es sicher auch genutzt. Wer aber seinen eigenen PC, seinen eigenen Strom mitbringen muss um dann 5€/Std. für Internet zu zahlen kann auch direkt in ein Internetcafe/Kasino mit Kaffeeflat und niedrigeren Preisen?!

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    BTT: Das Hauptproblem wird einfach sein das viele auf diese Abmahnungen sehr schnell schockiert reagieren und zahlen+Abschalten. Genau da ist aber doch der Fehler... Verübeln kann man es Ihnen dennoch nicht. Wenn ich mit Papas Auto Scheisse baue bin ich dran. Wenn ich mit "Werkzeug" eines dritten eine Beschädigung begehe bin ich dran. Wenn ich, weil es mir jemand ermöglicht, irgendeine Straftat begehe bin ich dran. Wenn der Gastwirt mir Internet gibt und ich Mist baue ist ER dran... Ahja... Leicht verdreht? Würde ja bedeuten das diverse Händler auf eb4y und am4zon Schuld sind wenn ICH mit einem Lockpicking Set irgendwo einbreche oder? Ich nenne sowas "GEZ-Taktik", warum kann man sich sicher denken.
     
    #3

Diese Seite empfehlen