1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem Ariva102e mit Wifi Dongle ...Netzwerk nicht verfügbar

Dieses Thema im Forum "Ferguson Ariva 102E" wurde erstellt von nacaschi, 6. Mai 2012.

  1. nacaschi
    Offline

    nacaschi Newbie

    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute ,
    habe seit 2 Tagen den Receiver Ariva102e , Preis -Leistungsverhältnis finde ich super , Sender sind alle programmiert , jetzt habe ich nur noch ein Problemchen mit dem Wifi dongle Allnet ALL0234Mini , Nur mit der Verschlüsselung WEP wird eine Verbindung mit dem Router hergestellt , Wap+Wap2 flunzen nicht , die Verbindung steht und wenn man dann z.b "Youtube" anklickt ," Download läuft " wird nach ca. 10-15 sec. angezeigt , "Netzwerk nicht verfügbar". Da ich hier im Forum gelesen habe , das es bei den Mini dongles wegen geringer Antennenleistung zu Verschlüsselungsproblemen kommen kann , habe ich es mit einer USB Verlängerung probiert , gleiches Problem , würde nur ungern auf diese Feature verzichten , wer kann mir einen Tip geben, bin für jeden dankbar.......
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    dann kann ich nur LAN- WLAN Bridge zb. Netgear WNCE2001 empfehlen.

    Wird an den LAN Anschluß für Netzwerk und an USB für Stromversorgun (bzw. mitgeliefertes Netzeil verwenden) und die Wlan Probleme gehöhren der Vergangenheit.
     
    #2
  4. nacaschi
    Offline

    nacaschi Newbie

    Registriert:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja , da dachte ich auch schon dran , wo ich mich aber am Kopf kratzen muss , ist , wieso erkennt der Wifi 4 Netzwerke mit Ausschlag zwischen 71-85 % , das sollte doch eigentlich für eine stabile Verschlüsselungsrate reichen , oder ?
     
    #3
  5. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    sollte? tut es aber nicht deshalb Alternative.
     
    #4
  6. Ramsi
    Offline

    Ramsi Newbie

    Registriert:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab auch den Netgear WNCE2001 dran und funktioniert wunderbar.
     
    #5
  7. kiam67
    Offline

    kiam67 Newbie

    Registriert:
    18. April 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hatte das selbe Problem mit dem wifi-dongle.Lösung:die Verschlüsselung des Routers auf WPA2 CCMP umstellen und schon funktioniert der Verbindungsaufbau!
     
    #6
  8. formeleinsralf
    Offline

    formeleinsralf Best Member

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    muss es ein original Ferguson WiFi-Dongle sein oder funzt auch ein stink normales Dongle?

    :emoticon-0122-itwas
     
    #7
  9. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    alle W-Lan Adapter funktionieren nicht, es muß einer mit Ralink_RT5370 Chip sein.

    Aber wie so oft hier gelesen, gibt es mehr oder weniger Probleme mit den Sticks.

    Einzige vernünftige Lösung für W-Lan, kann ich nur Netgear WNCE2001 empfehlen.
     
    #8
    formeleinsralf gefällt das.
  10. wolle444
    Offline

    wolle444 Spezialist

    Registriert:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    43
    Es geht auch günstiger, man konfiguriert einfach eine alte FritzBox als Repeater und hängt den Receiver ans LAN. Basisstation muss natürlich auch eine Fritte sein. Ich hab das mit meiner alten Fritz Fon WLAN probiert, klappt super unter WPA2.
     
    #9
  11. 411401618
    Offline

    411401618 Newbie

    Registriert:
    1. August 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    3
    Aber es hat nicht jeder eine alte Fritzbox herum liegen.
    Ich hatte mir einen TP link Router gekauft und wollte ihn als Bridge zu meinem Thomson Router verbinden, es funktioniert einfach nicht.
    Jetzt habe ich mir die Netgear Bridge bestellt, hoffe sie funktioniert!

    mfg
     
    #10
  12. Loctate
    Offline

    Loctate Newbie

    Registriert:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11
  13. formeleinsralf
    Offline

    formeleinsralf Best Member

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    Oberfranken
    Bei meiner EasyBox git es keine WPA2 CCMP Verschlüsselung, nur WPA/WPA2 oder nur WPA2 oder nur WPA oder WEP.
     
    #12
  14. wetecom
    Offline

    wetecom Freak

    Registriert:
    31. März 2011
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ wolle444, Du hast auch nur zum Teil Recht, funktionieren tut es, aber wer kann schon (oder will auch) eine Fritzbox neben dem Receiver im Wohnzimmer stehen haben wollen und hat auch eine Fritzbox als Router. Dafür ist ein WNCE2001 unauffälliger und kann zB. hinter dem Gerät versteckt werden und arbeitet auch noch mit allen W-Lan Geräten zusammen.

    @ Loctate, es wäre auch eine bischen günstigere Alternative, aber die kann kein 802.11n Standard. Wer also einen Router mit 802.11n Standard besitzt, der hat mit WNCE2001 Vorteile bei der Übertragungsrate.

    @ ALLE,
    man könnte auch alle LAN Geräte (die eben nur über einen LAN Anschluß verfügen z.B. TV, SAT-Receiver, BlueRay... usw) zusammen über einen LAN-Switch an einem einzigen WNCE2001 an das W-Lan Netz (diese Geräte sollten natürlich lokal in der Reichweite des LAN Kabels zum LAN-Switch, der an dem WNCE2001 angeschlossen ist verfügbar sein) anbinden und wenn das W-Lan Netz noch 802.11n Standard unterstützt kann man mit dem entsprechenden Gerät sogar HD Streaming ohne wenn und aber genießen (mein Beispiel: HD Aufnahme von der Dm800SE auf NAS Laufwerk und HS parallel).
    Habe selbst 3 von diesen Adaptern im Einsatz und bin mehr als zufrieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2012
    #13
  15. Loctate
    Offline

    Loctate Newbie

    Registriert:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja weiss nicht wofür du N-Standard für CS benötigst, gut bei DM-Boxen zum Streamen ja ok, vom Router her ist es abwärts kompatibel!!
     
    #14

Diese Seite empfehlen