1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von josef.13, 23. Juli 2013.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.624
    Zustimmungen:
    15.209
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    HD-Ausbau bei der ARD: Die Rundfunkanstalt erweitert im Dezember ihr Angebot an HDTV-Programmen um die bisher noch fehlenden Sender. Mit MDR HD, HR HD, RBB HD, Einsplus HD, Tagesschau 24 HD und Einsfestival HD sind dann künftig fast alle ARD-Sender in HD über Astra zu empfangen.

    Die ARD rüstet in Sachen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    weiter auf. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits etliche zu der Rundfunakanstalt gehörenden TV-Sender einen HD-Ableger bekommen haben, gibt es mit dem MDR, dem RBB oder beispielsweise auch Einsplus noch immer einige Sender, bei denen die Zuschauer mit SD-Qualität vorlieb nehmen müssen. Ein Umstand, der sich noch in diesem Jahr ändern wird, denn wie ARD-Sprecherin Ilka Steinhausen gegenüber DIGITAL

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bestätigte, werden im Dezember nun auch die fehlenden HD-Ableger über Astra 19,2 Grad Ost aufgeschaltet. Noch unklar ist, ob die Programme auch schon im Dezember ihren Sendebetrieb aufnehmen werden, da der Start ursprünglich für Januar 2014 angekündigt war.

    Dabei werden die Sender RBB Brandenburg

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , RBB Berlin HD, MDR Sachsen HD, MDR Thüringen HD, MDR Sachsen-Anhalt HD und HR-Fernsehen HD auf der Frequenz 10 891 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3) zu empfangen sein. Die Programme Tagesschau24 HD, Einsfestival HD und EinsPlus HD werden künftig über die Frequenz 11 052 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3) verbreitet werden. Dabei wechselt Einsfestival HD im Zuge des HD-Ausbaues vom HD-Testbetrieb in den Regelbetrieb.

    Mit der Aufschaltung der bisher noch fehlenden HD-Ableger verbreitet die ARD künftig fast all ihre Sender in hochauflösender Bildqualität via Satellit. Ausnahmen bilden weiterhin der Saarländische Rundfunk (SR) und BR Alpha. Über welche Kabel- und IPTV-Anbieter die neuen HD-Sender zum Start zur Verfügung stehen, ist bisher noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass vor allem viele Kabel-Kunden erstmal in die Röhre schauen werden. Denn die ARD und das ZDF befinden sich nach wie vor mit den beiden großen Kabelanbietern

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im Streit um die weitere Zahlung von Einspeiseentgelten, der aktuell vor den deutschen Gerichten ausgetragen wird. Bevor in diesem Streit keine Lösung gefunden ist, scheint es äußerst unwahrscheinlich, dass die beiden Kabel-Konzerne neue HD-Sender der Öffentlich-Rechtlichen einspeisen werden.

    Dagegen hat

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bereits im Mai bekundet, die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Eventuell notwendige Änderungen bei der Programmbelegung wolle der drittgrößte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschlands bereits zeitnah vornehmen, um Anfang des kommenden Jahres alle neuen HD-Programme über seine Netze zu verbreiten.

    Quelle: Digitalfernsehen

    Neue ARD-HDTV-Sender ab Dezember auf Astra


    Die ARD schaltet im Dezember weitere HDTV-Sender auf der Satellitenposition Astra 19.2° Ost auf. Neben den Spartenkanälen “EinsPlus HD” und “Tagesschau 24 HD” werden dann auch die Regionalprogramme des HR, MDR und RBB über einen DVB-S2-Transponder in HDTV zu empfangen sein. Ausserdem zieht das bereits empfangbare “Einsfestival HD” auf den Transponder der Spartenkanäle um. Ab wann die Programme auch in den großen Kabelnetzen empfangbar sein werden, ist derzeit angesichts des Streits um die Einspeisegebühren noch offen.

    11.053 MHz H (SR 22.000, FEC 2/3)


    • Einsfestival HD
    • EinsPlus HD
    • Tagesschau24 HD

    10.891 MHz H (SR 22.000, FEC 2/3)


    • HR Fernsehen HD
    • MDR Sachsen HD
    • MDR Sachsen-Anhalt HD
    • MDR Thüringen HD
    • RBB Berlin HD
    • RBB Brandenburg HD

    Quelle: areadvd
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2013
    #1
    BobiG, bieb, Werner64 und 69 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    einsfestival hd gibt es doch schon.
     
    #2
    wikloe und landmen gefällt das.
  4. Schruevje
    Offline

    Schruevje Newbie

    Registriert:
    17. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Aber nur im "Testbetrieb" der dann zum "Regelbetrieb" wird
     
    #3
    bieb gefällt das.
  5. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    komischer testbetrieb, wo das volle programm inkl. epg und videotext läuft. na jedenfalls wird sich dann das bild von einsf. hd verschlechtern, weil von fec 3/4 auf 2/3 gewechselt wird! aber das ist ja die vorgabe von den gehirnverbrannten der eu in brüssel, dass die deutschen hd sender in ihrer bildqualität "eingebremst" werden sollen, damit unsere sender nicht so viel besser aussehen als die hd sender aus spanien, portugal, belgien usw.

    ist schon auffällig, dass alle wichtigen deutschen hd sender mit 2/3 übertragen werden! ausnahme sky! denn sky wird von einem engländer geführt und die engländer scheißen auf die eu! und deshalb benutzt auch sky bei keiner einzigen hd frequenz fec 2/3!

    so siehts aus! ist für manche hier möglicherweise etwas schwierig zu verstehen und evtl. auch technisch etwas zu hoch, ist aber schlichtweg die wahrheit!
     
    #4
  6. badmoonrising
    Offline

    badmoonrising Newbie

    Registriert:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    naja die Fehlerkorrekturrate sagt noch nichts über die Qualität aus. Was sind "alle wichtigen deutschen hd-Sender"? der Unterschied in der Qualität ist auch in der verwendeten Modulation (und vor allem da!) zu suchen. Mit 8PSK können mehr Daten übertragen werden, allerdings ist die Übertragung dann fehleranfälliger, weshalb der Fehlerschutz erhöht werden muss. Die Sender mit FEC2/3 verwenden DVB-S2 8-PSK, die mit FEC3/4 DVB-S2 QPSK (oder auch DVB-S2 4-PSK - die ältere Modulationsart von beiden). Aus der FEC alleine würde ich jetzt nicht auf die übertragene Qualität schließen können / wollen ...
    Achso noch was vergessen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    kann man sich die Übertragungskapazität ausrechnen - also eher besser für FEC2/3 mir DVB-S2 8-PSK :emoticon-0137-clapp
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2013
    #5
    bieb, Widber, rofoober und 6 anderen gefällt das.
  7. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember



    sicher? gibt es auf astra keine frequenzen mit dvb-s2 8psk und fec 3/4?
     
    #6
  8. badmoonrising
    Offline

    badmoonrising Newbie

    Registriert:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Doch zum Bsp. der Transponder 53 mit Anixe, QVC Deutschland oder HSE24. Nur - die Bildqualität da? ;-) M.M. nach ist es viel interessanter, was die Sender und wie kodieren... Habe z.B. Astra 2 mit Transponder50 und 23000-2/3 8PSK (BBC One, Two, BBC One Northern Ireland) zum Vergleich - da kannst Du vieles auf Astra 1 einfach vergessen. Die Übertragungskapazität alleine macht es jedenfalls nicht aus.
     
    #7
  9. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    ja genau. vergleich doch mal das bild von anixe hd mit rtl hd. anixe ist besser!

    und auch sky benutzt auf 11875 dvb-s2 8psk und 3/4. warum benutzt sky wohl keine fec 2/3 ???
     
    #8
  10. badmoonrising
    Offline

    badmoonrising Newbie

    Registriert:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Vielleicht weil diese Kanäle Blue Movie HD / E! Entertainment HD / ESPN America HD / Sky Bundesliga HD 7, 8, 10 / Sky Select HD / Sky Sport HD 8, 9, 11 alle auf Transponder 53 Platz finden mußten (das wäre mit FEC2/3 wegen der Bandbreite des Transponders nicht gegangen, siehe Link zum Rechner oben). RTL mit seinem hochskaliertem Zeug ist - jedenfalls für mich - kein Vergleich. Wenn Anixe den größten Teil der Bandbreite verbraucht, bleibt halt wenig für die anderen beiden. Habe Sky selber nicht, nur bei Bekannten gesehen, kann es daher nicht vergleichen. O.K. hat halt jeder seine Meinung dazu. Ich denk, ich hab es begründet, wie ich darauf komme.
     
    #9
  11. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember




    doch, wäre gegangen, wenn sky die "frankreich-variante" dvb-s2 8psk symb. 29700 fec 2/3 benutzt hätte. aber sky benutzt fec 3/4! und auf keiner einzigen hdtv-frequenz benutzt sky 2/3! warum wohl nicht? weil sky ganz genau weiß, dass sie, um kunden zu kriegen, eine top-bildqualität liefern müssen - und das wird mit 3/4 gewährleistet!

    und ard/zdf/rtl/p7sat1 dürfen wegen den gehirnverbrannten aus brüssel beim hdtv kein 3/4 oder höher benutzen, damit das bild nicht zu gut wird! so siehts aus! und es wird zeit, dass sich nicht nur die deutschen sender von diesen gehirnverbrannten lösen und endlich "nein" zu diesen schwachköpfen sagen, die unser leben schlechter machen!
     
    #10
    blueice_haller gefällt das.
  12. t5b6_de
    Offline

    t5b6_de Ist oft hier

    Registriert:
    28. November 2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Informatiker
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Die Fehlerkorrektur sagt rein gar nichts über die Qualität aus.

    Es kommt ganz auf die zur Verfügung stehende Übertragungskapazität (Bitrate netto) und die Anzahl der zu übertragenden Programme an.

    FEC 3/4 sagt nur aus das dreiviertel der Bruttobitrate Nutzdaten sind. Das letzte Viertel wird für die Vorwärtsfehlerkorrektur (FEC Forward Error Correction) verwendet.

    (den anderen fehlerschutz lasse ich mal aussen vor)
     
    #11
  13. cookie07
    Offline

    cookie07 Stamm User

    Registriert:
    1. September 2008
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Braucht keiner!!!!! Platz Verschwendung.
    Ich gucke schon längst kein ARD News oder ZDF News usw.
    Die Nachrichten bzw. Berichte sind eh zionistisch gelenkt.
    Und unsere Regierung macht alles mit und lässt alles durch gehen, siehe NSA Affäre!!

    Gruß cookie07


    Sent from my iPad using Tapatalk
     
    #12
  14. HornetRider
    Offline

    HornetRider Freak

    Registriert:
    28. März 2011
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Ab und zu ZDF Info HD und ganz selten ZDF neo HD
    Den Rest gucke ich nie.
     
    #13
  15. aznutzer
    Offline

    aznutzer Stamm User

    Registriert:
    24. April 2009
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember




    wenn du sowas schreibst, solltest du dann auch die entsprechenden begründungen bringen können! begründe doch mal, warum das bild von super rtl hd besser ist als von rtl hd oder sat.1 hd! oder begründe doch mal, warum der tatort am sonntagabend um 21:45 uhr auf einsfestival hd etwas besser aussieht als auf ard hd um 20:15 Uhr! oder warum ist das bild von wdr hd besser als alle anderen dritten sender in hd? und warum benutzt sky kein fec 2/3? meinst du, das sind alles zufälle? dann glaubst du wohl auch, dass der weihnachtsmann die geschenke bringt, was...
     
    #14
  16. t5b6_de
    Offline

    t5b6_de Ist oft hier

    Registriert:
    28. November 2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Informatiker
    AW: ARD: Neue HD-Sender kommen im Dezember

    Das Bild der RTL Gruppe ist allgemein besser als das der ProSieben-Sat.1 Gruppe, da die P7S1-Gruppe leichtes Upscaling (Overscan) betreibt, um schwarze Bildränder zu entfernen.

    Das S-RTL besser aussieht als RTL, sei da nun mal dahingestellt (die senden seit geraumer zeit nur noch mit 9Mbps, aber bei Zeichentrick benötigt man eh nicht viel um ein ausreichend adäquates Bild zu liefern.

    Ich gebe zu, dass je größer der Fehlerschutz gewählt ist, desto weniger Bitrate steht zur Verfügung.

    Wenn man nun einen Transponder hat, z.b. mit einer Symbolrate von 30MSym/s 8PSK (3 Bit Symbol) FEC 2/3
    ergibt eine Nettobitrate rein rechnerisch von 67 Mbit/s

    Nehme ich dagegen aber ein FEC von 9/10 erreiche ich eine Nettobitrate von 81 Mbit/s

    (Wenn ich mich jetzt nicht verrechnet hab)

    Dann muss man noch schauen, wie viele andere Dienste werden über den Transponder übertragen.

    Da ich die Öffentlich Rechtlichen Programme nicht schaue, weiß ich leider so nicht wie die Qualität da ist.

    Die Öffentlich Rechtlichen Programmanbieter wollen aber Primär für ein Stabiles Signal sorgen, dafür ist ein hoher Fehlerschutz notwendig, Achtung: AUF KOSTEN DER NUTZBITRATE!

    Aus dem Grund ist das Bild Schlechter.

    Bei dem Genannten WDR Transponder:

    Es Handelt sich bei dem Transponder um eine DVB-S QPSK-Modulation (2 Bit pro Symbol) und nicht wie bei den anderen um eine 8PSK Modulation, mit DVB-S2.
    Der Transponder weist eine Nettobitrate von 38 MBit/s pro Sekunde auf.

    WDR HD und Einsfestival HD bekommen im Schnitt etwa 7-9 Mbit/s pro Sekunde.
    Weitere auf dem Transponder aufgeschalteten Programme sind WDR Bielefeld SDund Radio Bremen TV. (Jeweils zwischen 3 und 6Mbit/s)
    Laut TP-Analyse bestehen nach pben noch 8Mbit/s Luft, das heißt, das der Transponder noch nicht einmal vollständig genutzt wird.
    Die Actionreichen Szenen können also problemlos mehr Bandbreite nutzen, was der Bildqualität zu gute kommt.

    Da QPSK deutlich Robuster als 8PSK ist, ist dort ein bei weitem nicht so hoher Fehlerschutz nötig, um die gleiche Signalstabilität bei widrigen Empfangsbedingungen zu gewährleisten.


    Schaue ich mir nun den Transponder von Das Erste HD an sehe ich folgende Konstellation:

    Die Nettobitrate des Transponders beträgt hier lediglich 42,6 Mbit/s
    auf dem Transponder sind 3 Sender aufgeschaltet die im Schnitt je 12Mbit/s nutzen.
    Aber: Auf diesem Transponder ist kaum noch Luft nach oben, die Encoder wurden hier so angepasst den Transponder auszureizen.
    Zeigen nun die anderen Programme mehr actionreiche Inhalte kommt es hier schnell zu Engpässen.

    Das die Bildqualität und die FEC zusammenhängen ist ein rein kausaler Zusammenhang.

    Höhere Fehlerschutz -> Niedrigere Bitrate -> Schlechtere Bildqualität.
    Des weiteren kommt es darauf an wie gut die Encoder mit der Statischen Bitrate wirtschaften.
    Wie sind diese eingestellt (Hat jeder eine bestimmte konstante maximale bitrate, oder können alle aufgeschalteten Programme untereinander die bitrate teilen?)

    Viel Sinn hier auf 8PSK mit 2/3 zu setzen macht es hier nicht. Der Bandbreitengewinn ist mit 4Mbit/s nur relativ gering.

    Nun stelle ich aber auch eine Behauptung auf:
    RTL HD sendet ebenfalls auf einem 2/3 FEC Transponder mit der gleichen Bitrate wie Das erste HD.

    Ich behaupte nunmal das die Qualität bei RTL besser ist als bei einigen Sendern von Sky, obwohl Sky auch 9/10 verwendet.

    Lösung: Es liegt daran, das Sky auf seinen Transpondern deutlich mehr Sender Betreibt als RTL. Die Transponder sind teilweise überbelegt.
    Dadurch müssen sich mehr Programme eine konstante zur Verfügung stehende Bitrate teilen. (sky etwa 49Mbit/s)

    Die nutzen aber wiederum nur die QPSK Modulation. Wäre es 8PSK käme ich auf 74,25 Mbit/s
    9/10 mit 8PSK ist nur bei sehr gutem Signal möglich.

    (Alle angaben nach bestem Wissen, und ohne Gewähr)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2013
    #15
    Werner64, sommer4, borsteline und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen