1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Araber wollen Arsenal kaufen

Dieses Thema im Forum "Fußball International" wurde erstellt von Borko23, 3. März 2013.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Eine arabische Investorengruppe will offenbar den FC Arsenal kaufen - und das für die Rekordsumme von 1,5 Milliarden Pfund, umgerechnet 1,73 Milliarden Euro. Das berichten die "Sun" und der "Daily Telegraph" übereinstimmend.
    Demnach umfasst die Gruppe, welche sich den Klub der deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker schnappen will, reiche Investoren aus Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bereits seit vier Monaten werde an dem Deal gearbeitet.
    Eine Quelle sagte der "Sun": "Das sind seriöse Investoren mit seriösem Geld. Die reden nicht nur. Kroenke muss bewusst sein, dass es Zeit ist zu gehen."
    Die Interessenten sollen in den kommenden Wochen an Mehrheitseigner Stan Kroenke herantreten und ihm 20.000 Pfund für jede seiner Aktien bieten. Insgesamt hält Kroenke 66,64 Prozent.
    Sollte der Amerikaner verkaufen, würde er alleine 830 Millionen Pfund kassieren und damit einen Gewinn von 350 Millionen machen.
    Auch die Aktien von Alisher Usmanov, der 29,11 Prozent der Anteile an den "Gunners" hält, wollen die Investoren zum gleichen Preis kaufen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Usmanov.
    Zugleich wollen die Araber Arsenals Schulden in Höhe von 250 Millionen tilgen. Außerdem soll Geld für Transfers bereitgestellt werden und der Ausverkauf von Stars gestoppt werden.
    sport1.de
     
    #1
    EnricoPalazzo gefällt das.

Diese Seite empfehlen