1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple will angeblich den deutschen Fernsehgeräte-Spezialisten Loewe kaufen

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von chris, 13. Mai 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neuesten Gerüchten zufolge hat Apple dem deutschen Unternehmen Loewe ein Kaufangebot in der Höhe von 87,3 Millionen Euro unterbreitet. Eine Entscheidung soll bis zum Freitag der nächsten Woche gefällt werden. Loewe dementiert, dass ein solches Angebot vorliegen soll.

    Das Online-Magazin AppleInsider weiß, unter Berufung auf eine nicht näher genannten Informanten, von einem angeblichen Kaufangebot von Apple. Der deutsche Fernsehgeräte-Spezialist Loewe weist die Angaben von dem amerikanischen Magazin von sich und erklärt, dass überhaupt nichts dran sei.

    Loewe ist auf die Produktion von Geräten mit edlem Design und eigenem Bedienkonzept fokussiert. Der Erfolg des Unternehmens ließ in den letzten Jahren ziemlich nach, denn im Vorjahr verzeichnete Loewe einen Verlust von insgesamt 11 Millionen Euro. Im Jahr 2010 lag der Verlust bei 7 Millionen Euro. Der Wert des Unternehmens wird an der Bö.rse derzeit mit 59 Millionen Euro gehandelt.
    Das angebliche Kaufangebot von Apple liegt, so AppleInsider, bei 87,3 Millionen Euro. Der Loewe-Finanzberater soll auch eine Empfehlung für den Deal ausgesprochen haben. Eine endgültige Entscheidung soll bis spätestens 18. Mai getroffen werden.
    Loewe setzt in der Zwischenzeit darauf, dass die Fußball-EM und die Olympischen Spiele in London das Unternehmen wieder aus der Verlustzone bringen könnten. Auch der Loewe-Chef zeigte sich noch im vergangenen Herbst angesichts wachsender Konkurrenz entspannt und hofft darauf, dass neue Wettbewerber das Marktsegment eher vergrößern könnten.
    Auch wenn Apple nie offiziell bestätigt hat, Pläne für ein eigenes Fernsehgerät zu haben, wird Sharp als zentraler Partner dafür gehandelt. Berichte von Zulieferern untermauern die Vermutungen. Zudem hält der japanische Elektronik-Konzern über 28, 83 Prozent an Loewe.

    Quelle: Telekom-Presse

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Green Eagle
    Online

    Green Eagle Guest

    Also wenn Loewe nicht doof ist, verkauft an Apple. Dann wird daraus wieder Gold :D
     
    #2
  4. Franklyn67
    Offline

    Franklyn67 Hacker

    Registriert:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    0
    Loewe stand schon einmal kurz vor der Pleite, da sie die Flatscreen Technologie komplett verschlafen haben und wurde nur durch Einsatz der Mitarbeiter (Gehaltsverzicht ect.) gerettet.
    Jetzt scheinen sie scheinbar den gleichen Fehler wieder zu machen. Die aktuellen Serien stehen als Ladenhüter im Regal, da sie total überteuert sind.
    Im Röhrenzeitalter war ich ein absoluter Loewe-Fan, es waren nicht bloß Fernseher sondern auch Möbelstücke, nur die Zeiten sind längst vorbei.
    Wenn also an dem Appleangebot was dran sein sollte, kann man den Loewe-Verantwortlichen nur zum Verkauf raten!
     
    #3
  5. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hab es mal in den TV-Bereich verschoben, hat ja nix mit dem Ipad/Iphone zu tun.
     
    #4
    Pilot gefällt das.
  6. Hansmaulwurf83
    Offline

    Hansmaulwurf83 Newbie

    Registriert:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Apple will angeblich den deutschen Fernsehgeräte-Spezialisten Loewe kaufen

    Loewe hätte niemals die kapazität um so viele geräte zu produzieren, desshalb ist das ganze gescheitert. Evtl mit sharp, da die irgendwie mit foxcon, diese mit apple in verbindung stehen
     
    #5

Diese Seite empfehlen