1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Apple reicht Patentantrag für Kabellose Steuerung via NFC und RFID ein

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 30. Juli 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Apple hat beim US-Patentamt einen Antrag auf ein neues Patent, zur vereinfachten und Kabellosen Steuerung von elektronischen Geräten eingereicht. Die Verbindung soll via NFC und RFID stattfinden, zwei Kabellos-Techniken, die Zukunftsweisend sind. Auffällig dabei: Im recht umfangreichen Patent kommt ein Spielecontroller vor, der aussieht wie der von der PlayStation sowie ein Empfänger-Gerät, welches das aussehen einer Xbox 360 von Microsoft ähnelt.

    “System and Method for Simplified Control of Electronic Devices” lautet die Überschrift des Patentantrags von Apple, in dem das Unternehmen beschreibt, wie Fernseher, Spielekonsolen und andere elektronische Unterhaltungsgeräte die darauf befindliche Software bedient werden können. Die drahtlose Verbindung soll dabei via NFC (Near Field Communication) und RFID (Radio Frequency Identification) aufgebaut und erhalten werden.
    In Apples Patentantrag sind verschiedene Geräte zu sehen, mit denen sich die Steuerung realisieren lassen würde und die den Patentantrag sehr genau beschreiben: Ein iPhone, ein Controller mit dem Aussehen eines Playstation-Controllers, eine Apple TV-Box sowie eine Spielekonsole, die an die Microsoft Xbox 360 erinnert.
    Im Patentantrag geht es darum, wie Hardware Kabellos miteinander vernetzt werden kann, so dass der Anwender Beispielsweise mit seinem iPhone verschiedene Geräte steuern und zum Beispiel auf einem Bildschirm oder Fernseher ein Videospiel spielen kann, auf dem Computer iTunes und die Medienplayer steuern kann und vor allem, wie er sein Apple TV steuern kann. Dabei beschränkt sich das Patent überraschenderweise nicht nur auf die Unterhaltungselektronik, sondern erklärt auch die Funksteuerung von Fotoapparaten und Sprinkleranlagen. So lässt sich vorstellen, dass der Garten bald von einer Sprinkleranlage bewässert wird, welche vorher vom iPhone angeschaltet wurde. Oder der Fernauslöser einer Kamera wird via iPhone betätigt.

    Quelle: Digitaldaily
     
    #1

Diese Seite empfehlen