1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Android-Verbreitung: ICS kommt auf 16 Prozent

Dieses Thema im Forum "Android News und Gerüchte" wurde erstellt von TV Pirat, 2. August 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    02.08.2012

    Android 4.0, auch bekannt unter seinem Codenamen Ice Cream Sandwich (ICS), kommt langsam in die Gänge: Die Verbreitung dieser Version des mobilen Google-Betriebssystems ist im vergangenen Monat um fünf Prozentpunkte hinaufgeklettert.

    Ice Cream Sandwich kommt nun auf 15,9 Prozent, gab Google auf seiner 'Android-Developer'-Seite bekannt. Das ist im Vergleich zu den Anfang Juli veröffentlichten Werten ein ordentlicher Sprung nach oben, vor rund einem Monat waren es noch 10,6 Prozent.

    [​IMG]


    Unumstrittener "Marktführer" ist allerdings immer noch Android 2.3, also die Version mit dem Codenamen Gingerbread: 60,6 Prozent aller Android-Smartphones laufen auf Basis dieses Version des Betriebssystems, praktisch alle Gingerbread-Versionen tragen dabei eine höhere Nummer als 2.3.3 (bis 2.3.7), nämlich 60,3 Prozent. Die Gingerbread-Verbreitung ist zwar nach wie vor sehr hoch, aber die Entwicklung zeigt doch klar nach unten, das Minus beträgt hier nämlich 3,4 Prozent.

    Android 2.2 ("Froyo") kommt aktuell immerhin noch auf 15,5 Prozent, das ist eine Veränderung nach unten von 1,8 Prozent. Android 2.1 ("Eclair") notiert bei 4,2 Prozent, hat also im Monats-Vergleich um etwa einen halben Prozentpunkt abgebaut.

    Neu in der Wertung ist hingegen die neuste Android-Ausgabe mit der Nummer 4.1. "Jelly Bean" (zur Erinnerung: Google verwendet als Codenamen diverse Süßspeisen in alphabetischer Reihenfolge) kommt auf 0,8 Prozent.

    [video=youtube;V5E5revikUU]http://www.youtube.com/watch?hl=en&amp;v=V5E5revikUU&amp;gl=US[/video]

    Das ist allerdings wenig verwunderlich, da Google die neueste Android-Ausgabe erst vor etwas mehr als einem Monat enthüllt hat. Entsprechend gering ist die Anzahl der Geräte, die mit Jelly Bean laufen, genauer gesagt sind es derzeit gerade einmal drei, nämlich das Google-Smartphone Galaxy Nexus, das ebenfalls "hauseigene" Tablet Nexus 7 sowie die US-Ausgabe des Motorola-Xoom-Tablets. Allerdings könnte die Verbreitung von Android 4.1 demnächst ordentlich anziehen, da sich das Nexus-7-Tablet zu einem großen Erfolg entwickelt, aber derzeit nur in den USA und Großbritannien verkauft wird.

    Quelle: winfuture.de
     
    #1
    fb5443 gefällt das.

Diese Seite empfehlen