1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Analoge RGB Videosignale bis 300m mit normalen Cat5 Kabel möglich.

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von chopp, 20. August 2009.

  1. chopp
    Offline

    chopp Chef Mod

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    Analoge Videosignale über Ethernet-Kabel

    Mit Verzögerungsleitung von Intersil ist eine Distanz von 300 m via CAT5-Kabel möglich




    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Intersil hat eine Familie von dreifachen Verzögerungsleitungen für analoge Videosignale aufgelegt, womit Übertragungen über größere Entfernungen möglich sind. Zweck der Chips ist die Übertragung von Bildsignalen in KVM-Schaltern (Keyboard Video Mouse), womit sich entfernte Server oder PCs bedienen lassen. Die programmierbaren Verzögerungsleitungen kompensieren unterschiedliche Leitungslängen zwischen den verdrillten Leitungspaaren in CAT-5-Ethernet-Kabeln. Möglich ist so die Übertragung mit einer Bandbreite von 150 MHz bis 230 MHz und dies über eine Distanz von bis zu 300 m.

    Ein normales CAT-5-Kabel enthält vier verdrillte Leitungspaare, wobei die Verdrillung leichte Unterschiede aufweisen kann. Aus diesem Grund ist dann auch die Länge der vier Leitungspaare unterschiedlich, was zu Laufzeitunterschieden führt. Wenn dann ein analoges RGB-Signal über drei Paare übertragen wird, treffen die drei Farbsignale für einen Pixel zu leicht unterschiedlichen Zeiten am Zielort ein, wodurch die drei farbigen Teilbilder nicht mehr deckungsgleich sind. Um dies zu vermeiden werden jeweils die zwei schnelleren Signale via Verzögerungsleitung auf die Laufzeit des langsamsten Signals verzögert und somit treffen die Farbinformationen wieder zeitgleich ein.

    Die IC-Familie ISL5992x kann die Verzögerung in den Schritten 1, 1,5 und 2 ns einstellen. Die maximale erzielbare Verzögerung pro Leitung liegt zwischen 30 und 62 ns. Die Verstärkung der eingebauten Videoverstärker lässt sich zwischen 1x (0 dB) und 2x (6 dB) umschalten. Die ICs werden im 20-poligen QFN-Gehäuse mit den Abmessungen 5x5 mm geliefert.

    Mehr Infos

     
    #1

Diese Seite empfehlen