1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amtsgericht München: IP-Adressen gehören nicht zu persönlichen Informationen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von mactep, 10. Oktober 2008.

  1. mactep
    Offline

    mactep Guest

    Nach einer neuen Rechtsauffassung des Amtsgerichts München sind IP-Adressen nicht als personenbezogene Daten anzusehen. Diese Entscheidung hat vor allem für Webseitenbetreiber große Auswirkungen, denn es gelten dann andere Datenschutzrichtlinien.

    Damit widerspricht das AG München dem Amtsgericht Berlin, das bereits im Jahr 2007 eine genau gegenteilige Entscheidung getroffen hatte, nämlich dass IP-Adressen sehr wohl einzelnen Personen zuzuordnen sind.

    Konkret hat das Urteil vor allem Auswirkungen für den Suchmaschinenbetreiber Google, der gewohnheitsmäßig die IP-Adressen der Nutzer speichert. In der Vergangenheit lag Google mit der EU im Disput über diesen Punkt.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. pukthefly
    Offline

    pukthefly VIP

    Registriert:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    532
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Amtsgericht München: IP-Adressen gehören nicht zu persönlichen Informationen

    Also auf ins Internetcafe!:D
     
    #2
  4. transrapid
    Offline

    transrapid Newbie

    Registriert:
    5. September 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Amtsgericht München: IP-Adressen gehören nicht zu persönlichen Informationen

    und wie entscheidet das nächste Amtsgericht??? Die Entscheidungen von Amtsgerichten sind stets nur Einzelfallentscheidungen, denen keine Allgemeinverbindlichkeit zukommt. Dafür sind höhere Gerichte zuständig.
    Also was soll's. Jetzt haben wir ein Verhältnis von 50:50....
     
    #3
  5. dirk73f
    Offline

    dirk73f Ist oft hier

    Registriert:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Amtsgericht München: IP-Adressen gehören nicht zu persönlichen Informationen

    Solange nicht das BVerFG ein Urteil darüber ausspricht wird jedes Amtsgericht wie es will urteilen. Auf Dauer muss da eine Lösung her. Außerdem ist die EU auch noch da.
    In München denken die so, aber das ist ja nicht die ganze Republik. Das nächste Amtsgericht hebt es wieder auf und.......... *kopfschüttel*.
     
    #4

Diese Seite empfehlen