1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aktionsplan für Behindertenrechte

Dieses Thema im Forum "Hartz IV Archiv" wurde erstellt von TV Pirat, 8. Juli 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    08.07.2012

    [​IMG]

    Mehr Gleichberechtigung und Selbstbestimmung für Behinderte - das fordert eine UN-Konvention. Hessen hat dazu einen Aktionsplan fertig, der im August vorgestellt werden soll.

    Wie Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) am Samstag in Wiesbaden ankündigte, wird der hessische Aktionsplan am 17. August im Landtag der Öffentlichkeit präsentiert. Das Kabinett habe dem Plan am 2. Juli zugestimmt. Mit dem Papier soll die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen umgesetzt werden. Diese ist in Deutschland seit 2009 in Kraft.

    Zwar ist die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben seit der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 ein Menschenrecht. Doch im Alltag gibt es für Behinderte noch immer etliche Hindernisse. Das gilt auch für öffentliche Einrichtungen, die eigentlich auch für die erreichbar sein sollten, die keine Treppen steigen oder schlecht sehen können.

    Inklusion im Arbeitsmarkt verankern

    Die im Aktionsplan aufgeführten Initiativen bieten nach Angaben des Sozialministeriums "die Grundlage dafür, die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen konkret zu verbessern". Hessen gehe dabei neue Wege. So würden etwa die Ziele und der Begriff der Inklusion - also des gemeinsamen Unterrichts von Behinderten und Nichtbehinderten - mit dem Steuerungsprozess der Arbeitsmarktförderung verbunden.

    In den vom Sozial- und dem Kultusministerium erarbeiten Plan seien die Positionen der gesellschaftlich relevanten Gruppen einbezogen worden, hieß es. Stellungnahmen von mehr als 50 Verbänden und Interessensvertretungen sollen ausgewertet worden sein.

    Der Plan sei ein erster bedeutsamer Schritt, sagte Grüttner. "Weitere Schritte zur Umsetzung müssen folgen." Er wies darauf hin, dass der Plan am "Tag der Menschen mit Behinderungen" vorgestellt wird. "Der Hessische Landtag - gerade an diesem besonderen Tag - ist dafür der richtige Ort."

    Quelle: hr-online.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Aktionsplan für Behindertenrechte

    Ändert sich doch eh nichts.

    Wie Damals als wir das erste mal einen Minister im Rolli bekamen, das erste was er duchsetzte als Minister war den Steuerfreibetrag für Schwerbehinderte zu Senken, Danke schön Herr Schäuble.

    Aber seine Rolli´s bekommt er vom Bundestag bezahlt, als Arbeitsmaterial, Bravo Herr Minister.
     
    #2
    TV Pirat gefällt das.
  4. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Aktionsplan für Behindertenrechte

    ich hab da auch nicht viel hoffnung, aber warten wir mal ab ob sich was ändert.
     
    #3
  5. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.033
    Zustimmungen:
    15.701
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Aktionsplan für Behindertenrechte

    Jo, die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
    #4

Diese Seite empfehlen