1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk 7170 hinter Asus Router Projekt

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Talk" wurde erstellt von AM2010, 15. November 2013.

  1. AM2010
    Offline

    AM2010 Newbie

    Registriert:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    3
    Beruf:
    Arbeiter im Weinberge des Herrn
    Ort:
    meistens zu [H]ause
    Hallo Wissende,

    Da mir vor kurzem meine 7270 mit massiven Hardwarefehler geblinke die Mitarbeit verweigert musste ich mich nach was Neuem umsehen. Die Wahl hat nun der RT AC68U gewonnen. Viieel mehr Leistung zu einem deutlich günstigeren Preis als eine gleichwertige Fritzbox (7490).
    Leider war ich bis dato Fritzbox only Nutzer.
    Netzwerk ist zu meiner Schande auch immer noch ein Buch mit 5 Siegeln.
    So soll es dann werden:

    fritzbox7170 als cs server hinter asus rt ac68u ( noch nicht angekommen ).

    Welche ip bekommt die 7170 und in welchem Router kommt die dyndns?
    vermutlich hat der ac68u eine völlig andere ip ( zb 192.178.2.1 ??? ). Wenn ich nun die 7170 dahingehend anpassen muss müsste ich wohl die Clients im HS auch anpassen.
    Könnte ich sinngemäß die Anleitung Fritzbox hinter Fritzbox nutzen?
    Laut dieser Anleitung muss ich wohl auch noch Ports freigeben.
    Brauchen dann die I-Net Clients auch eine neue config?
    Geplanter Aufbau:
    Splitter ( Analoganschluss)

    Speedport 201 als Modem
    dahinter der ac68u
    und die 7170 hinter dem ac68u.
    OT: Kann ich bei dieser Konfiguration die Telefonfunktion der Fritzbox nutzen - wenn ja wie? Eventuell mit dem Y-Kabel nur den Telefonanschluss vom Splitter nutzen?
    OT: Ende

    Hoffe auf ein wenig Hilfe und Vorabinfos , da das Projekt nächste Woche starten soll.
    Danke
    am2010
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2013
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Gismotro
    Offline

    Gismotro Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    4.010
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Freetztown
    AW: 7170 hinter Asus Router Projekt

    Googel mal ein wenig bzw. ich muß mal suchen ob ich die Anleitungen hier im Board alle wieder finde.

    1.) 7170 als IP-Client (Fritzbox in zweiter Reihe)
    2.) Die IP wird vom Router festgelegt. Standart vom Speedport ist die 192.168.1.1. Die kannst du aber auch ändern in 192.168.178.1 =>siehe Googel
    3.) Festnetztelefonie sollte weiterhin über das Y-Kabel möglich sein. Ich habe es selber aber in einem solchen Aufbau nie getestet. (Googel mal nach Fritzbox am Kabelmodem)
     
    #2
    AM2010 gefällt das.
  4. AM2010
    Offline

    AM2010 Newbie

    Registriert:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    3
    Beruf:
    Arbeiter im Weinberge des Herrn
    Ort:
    meistens zu [H]ause
    AW: 7170 hinter Asus Router Projekt

    danke für die schnelle Antwort.

    wenn ich das richtig verstanden habe bekommt der ASUS Router also die IP vom Modem. Ändere ich diese auf z.B. 192.168.178.100 wird das die IP des Routers und ich brauch an der Fritz und den 2 Client-Receivern nichts ändern. Als Gateway trage ich dann in der Fritz also 192.168.178.100 ein.

    Auf Router-Faq gibt einen Anschlussplan für die Telefonverkabelung - danke für den Tip.

    Habe gerade gelesen das beim speedport 201 (reines Modem - Infinion) sich die IP ( 192.168.2.9) nicht ändern lässt - jedenfalls habe ich keine Infos gefunden bzw. nur gegenteilige.
    Das heißt dann wohl das ich alle Clients mit neuen configs versehen muss.
    Dyndns wird im ASUS eigetragen und der Port 12xxx muss dann an die neue IP der 7170 freigegeben werden ?

    ist das soweit richtig ?

    alternativ würde ja auch eine alte Fritzbox 2xxx oder ein Speedtouch v5xx ( Broadcom) gehen.
    Da ich einen Telecom 16000+ Anschluss ( Gegenstelle Infinion) habe, wird wohl oder übel nur der Speedport in Frage kommen.

    Bei AVM war zu lesen das der reine Modembetrieb entfernt wurde - gilt das auch ür die die uralt Modelle?

    bitte nochmals um Hilfe.
     
    #3
  5. Gismotro
    Offline

    Gismotro Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    4.010
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Freetztown
    AW: 7170 hinter Asus Router Projekt

    - Die erste Box sollte immer die 1 als IP haben ( xxx.xxx.xxx.001).
    - Den Speedport kenne ich leider nicht. Da mußt du mal ins Handbuch schauen (ggoogle mal nach speedport 201 + PDF)
    - Portforwardings müssen immer im ersten Router / Modem gemacht werden der DSL händelt. Bei reinen Modems denke ich wird es dann der Part dahinter sein der das DHCP händelt.
    - Alte Router unterstützsen das ADSL+ nicht und können somit nur bis DSL 6.000 unterstützen. Auch hier mal bei Router-FAQ nachsehen was dein Router unterstützt. (Meine Fritzbox 7050 aus 2005 konnte auch schon ADSL+)
    - Modembetrieb sollte immer noch gehen denke ich, aber auch hier mußt du es einfach mal testen.
     
    #4
  6. AM2010
    Offline

    AM2010 Newbie

    Registriert:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    3
    Beruf:
    Arbeiter im Weinberge des Herrn
    Ort:
    meistens zu [H]ause
    AW: 7170 hinter Asus Router Projekt

    Hallo Gismotro,

    werde mir jetzt einfach mal 2-3 verschiedene Modem holen und es austesten. Weiteres theoretisieren bringt zZ auch nicht viel. Wenn der ASUS endlich mal da ist und ich im konkreten Fall nicht weiterkomme melde ich mich nochmal. Mit den Tips ist mir schon ganz gut geholfen. Immo läuft meine für den Notfall vorbereitete 7170 recht stabil als Server.

    Danke und schönes WE
    am2010
     
    #5
    Gismotro gefällt das.

Diese Seite empfehlen