1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 14. Dezember 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.633
    Zustimmungen:
    15.224
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    LTE ist auf dem Vormarsch: In immer mehr Städten ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation verfügbar. Die Mobilfunknetzbetreiber bieten mobiles Internet auf LTE-Basis mit Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) an. Im Rahmen einer LTE-Themenwoche interviewte Christian Rapp, Social-Media-Experte von Vodafone, den Wissenschaftler Gerhard Fettweis für den Vodafone-Blog. Der Professor ist Inhaber des Vodafone-Stiftungslehrstuhls an der TU Dresden und erforscht mobile Nachrichtensysteme. Fettweis äußert sich nicht nur zur Entwicklung von LTE, sondern gibt auch bereits einen Ausblick auf die mobile Zukunft.

    Bedarf nach schneller, mobiler Datenübertragung
    Der Aufbau der LTE-Netze seit der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    im Frühjahr 2010 sei relativ schnell erfolgt. Die beschleunigte Entwicklung sei laut Fettweis unter anderem auf einen "Bedarf für eine schnelle, mobile Datenübertragung" zurückzuführen. Außerdem benötigten die Netzbetreiber weitere Kapazitäten für die rasant steigende Datenübertragung per

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .
    Die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    sowie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    konzentrierten sich bei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    vor allem auf die Geschwindigkeit und die Größe der Datenvolumen. Bei der Jahre zuvor erfolgten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Einführung sei es noch darum gegangen, überhaupt eine Datenübertragung zu ermöglichen. Die technische Entwicklung schreite weiter rasend schnell voran.

    Reaktionszeit bei 5G soll auf 1 Millisekunde sinken

    "Alle fünf Jahre verzehnfacht sich die Datenrate", erläutert Fettweis. Damit müsse auch alle fünf Jahre die Technologie komplett ersetzt werden. Insbesondere mobile Anwendungen "bieten noch echte Innovationspotentiale". In Europa sieht der Dresdener Professor Deutschland bei der LTE-Technologie vorne , international hätten jedoch "die USA die Nase vorn".

    Während LTE gerade den Massenmarkt erobert, forscht Fettweis mit seinen Kollegen bereits am Nachfolge-Standard 5G. Die Reaktionszeit zwischen mobilen Geräten soll drastisch bis auf eine Millisekunde sinken. "Damit wäre die fünfte Mobilfunkgeneration bis zu tausendmal so schnell wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    !", betont Fettweis. Ein solcher Durchbruch wäre enorm: "Bei einer Interaktionszeit von nur einer Millisekunde sind völlig neue Konzepte der Industrieautomatisierung oder der Fernsteuerung denkbar", so Fettweis weiter.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Rock
    Offline

    Rock Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Bevor die an weiterem Geschwindigkeitzuwachs bei LTE tüfteln sollte es Vodafone erst einmal hinbekommen Leute mit LTE 4G die volle Leistung für die sie bezahlen zu geben. Ich z.B. bezahle bei Vodafone für LTE 21 Mbits 42 € / Monat und bekommme davon gerade mal in guten Zeiten wenn wenig Leute online sind auf eine Geschwindigkeit von ca. 6 - 7 Mbits. Und das obwohl ich gerade mal ca. 50 m Luftline vom Sendemast entfernt bin. Zwichen 16 - 23 Uhr ist LTE fast gar nicht mehr zu gebrauchen da dann das Netz total überlastet ist. Habe in der Zeit höchstens einen Downloadspeed von 56 - 70 kb/s und den Seitenaufbau kann man dann wie mit einem Modem vergleichen. Hinzu kommt dann noch diese schei.. Traficbegrenzung ab 15 GB bei der ich schon nach 2 Wochen aufpassen muß was ich mir überhaupt noch anschauen darf.

    Alle anrufe bei Vodafone zu diesen Problemen blieben ergebnislos, hauptsache die bekommen in den 2 Jahren Vertragslaufzeit regelmässig ihr Geld in den Rachen geschoben.

    Ich würde eine richtige DSL Verbindung über die Telefonleitung jederzeit dem LTE Anschluss gegenüber vorziehen !

    Ich hoffe das es wirklich soweit kommt und wir innerhalb dieser 2 Jahre endlich einen richtigen DSL Anschluss bekommen.
     
    #2
    sekasi und Nautilus666 gefällt das.
  4. derlbear
    Offline

    derlbear Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Super Leistung. Dann kann wohl wieder EINER diese Leistung nutzen, dann wird gemessen, dann unter den Leuten verteilt. Volumen ist nich zu gering und die Bandbreiten gelten auch nur, wenn man sehr früh aufsteht..
     
    #3
    Nautilus666 gefällt das.
  5. derjack
    Offline

    derjack Newbie

    Registriert:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Nun ja,

    du hast sicher einen Vertrag, der besagt, dass du BIS ZU 21 mbit/s bekommst!

    Ausserdem wird eine Funktechnik immer ein shared Medium sein, von daher sind deine Beobachtungen mit der Abhängigkeit von Teilnehmern völlig richtig und jeder hätte dir das auch voher sagen können.

    Eine Funktechnik wird nie eine Glasfaserleitung ansatzweise ersetzen können, wenn man sie so nutzt, wie du. Wenn du 15 GBin 2 Wochen verbrauchst, ist Funk das falsche Medium!

    Ich habe mit VF zwischen 2-9mbit/s mobil und kann mich idR über speed nicht beklagen. Ich babe auch schon DATG genutzt, konnte aber für grosse Dateien auf eine DSL Leitung zurückgreifen während dessen.

    Also solche Posts von einzelnen, der 30mio Kunden sind IMHO unsinnig, wenn hier 5G vorgestellt wird, was sowiso nichts vor 2020 wird.

    btw sind 50m Abstand zur eNoteB (sprich LTE Antenne) ungünstig, weil zu nah. Ausserdem ist fraglich ob das tatsächlich deine serving cell ist und tatsächlich so viele mit über LTE surfen. Die Vermutung liegt nah, dass es eine 3G Zelle ist, die entsprechend geteilt wird.

    Die Anzahl der LTE Teilnehmer ist bedeutend geringer, als die der umts Teilnehmer. Das allein hat schon einen riesen Vorteil, das ich die Bandbreite dann NICHT teilen muss und die zugewiesene Geschwindigkeit bekomme.
     
    #4
  6. kammerjaeger
    Offline

    kammerjaeger Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    11. März 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    DAS ist sowieso eine Unsitte die sich nur die Telekommunikationsbranche leisten darf.
    Was ich davon halte darf ich hier nicht schreiben da es in D strafbar wäre!

    Es aber nicht getan hat. Werbung ist eben das Verlogenste das es gibt!

    Zunächst einmal, wer, wie, Was nutzt bleibt wohl jedem selber überlassen. Auf jeden Fall hat man normalerweise ein Recht, das zu bekommen wofür man bezahlt, aber - siehe oben -
    Das du zw. 2+9 MBit/s hast ist schön, interessiert aber auch niemanden.
    Du kannst auf DSL zurückgreifen, "Rock" anscheinend nicht, das schreibt er jedenfalls.

    Er ist viell. einer der Wenigen der HIER schreibt, es gibt aber reichlich Foren in denen 1000'e mit genau den selben Problemen konfrontiert sind. (incl. bis vor kurzem Meinereiner)

    Ob er aus technischer Sicht ungünstig wohnt sollte Wurst sein. Er bekommt nicht die bezahlte Leistung, also müssten "Die" mit dem Preis runter, Basta.
    Du bekommst doch für dein Geld auch nicht bis zu 5 Brötchen, oder wirst vom Bus bis zu 10 km mitgenommen.

    Deine Reaktion auf die Bandbreitenprobleme der Provider und somit der zahlenden Kunden ist meiner Meinung nach schlichtweg zum Brechen.

    Ansonsten allen einen schönen 3. Advent. :smoke:
     
    #5
  7. derjack
    Offline

    derjack Newbie

    Registriert:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    falsch leider, denn bei bis zu ist die sachlage anders: geleistet ist nicht weniger als versprochen.
     
    #6
  8. Rock
    Offline

    Rock Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    @derjack

    Ja so ist es, aber in den Werbeblättern die wir vor einigen Monaten bekommen habe war nicht die Rede von " bis zu .... ". Dort stand: " Sufen sie mit einer Geschwindigkeit von 21 Mbit ". Das " bis zu ... " stand nachher nur noch im Bestätigungsschreiben von Vodafone nach der Anmeldung von LTE !

    Ich bin leider einer der vielen die in einer Umgebung wohnen in der herkömmliches DSL nicht ausgebaut ist, da war LTE der einzige Weg der überhaupt die Möglichkeit bietet schneller im Netz unterwegs zu sein. Vorher war nur surfen im Netz mit analog Modem möglich. Und da LTE für uns die einzige Möglickeit ist schneller im Netz unterwegs zu sein finde ich es eine Frechheit von Vodafone zu sagen " Damit müsst ihr leben ". Ich schrieb ja auch nicht das ich die 15 GB innerhalb von 2 Wochen schon verbraucht habe, aber schon einige GB ! Ich bin nicht der große Filmesauger wie es sicher sehr viele gibt, das mache ich nämlich überhaupt nicht ! Ich schaue mir z.B. nur gerne mal ein paar Youtube Videos an was früher nicht möglich war und da hat man ruckzuck mal bei HD Videos in ein paar Tagen einige GB verbraucht.

    Wie es kammerjaeger schon ansprach gibt es tausende die sich darüber beklagen. Schaue nur mal im Vodafone Forum. Den ersten Monat kam ich locker auf die 21 Mbit nur von Monat zu Monat wird LTE bei uns immer langsamer. Auch wenn die Leitungen wie Vodafone schon weiß bei uns gegen abend total überlastet sind schließen die weiterhin fröhlich weitere Verträge ab ! Laut Vodafone wollen die dagegen etwas unternehmen, aber erst gegen April / Mai 2013 und das ist eindeutig viel zu lange !! Und wenn die sagen April / Mai dann kann man davon ausgehen das es noch länger dauern wird, de Erfahrung mussten wir schon ein paar mal bei Vodafone machen.

    Der Mast wurde extra wegen LTE bei uns aufgebaut, und mein Router zeigt mir auch das 4G Empfangssignal an und nicht das 3G Signal !


    @kammerjaeger

    Genau so ist es, ich kann entweder mit analog Modem oder LTE surfen. DSL ist bei uns noch nicht ausgebaut.

    So sehe ich das auch. Würde mich ja noch nicht mal beschweren wenn ich wegen der Überlastung ein wenig langsamer im Netz unterwegs wäre, aber es kann doch nicht sein das ich sehr oft noch nicht mal mehr mit ISDN Geschwindigkeit im Netz surfen muß. Und bei 7 Mbit bekomme ich ja noch nicht mal nachts die hälfte der Geschwindigkeit für die ich zahle.
     
    #7
  9. mechi
    Offline

    mechi Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    8. März 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    IT Dienstleister
    zum thema volumen was lte betrifft es gibt ja 4 modelle angefangen 5,10,15 & 30 gb volumen je BB. vodafone kommuniziert es nicht, die drosselung zu 384 kbit springt erst ab 50 gb ein und ich erlebe es tag täglich das es menschen gibt die dann noch immer schimpfen obwohl sie ihr volumen im vertrag drin stehen haben. dann muss ich dir @Rock sagen das du auf den vertrag 25 Euro rabatt bekommst du müsstest sonst mtl. 59,99 + 2,50 euro HW miete berappen für ne "neue" noch nich ausgebaute technik die ein klein wenig in den kinderschuhen steckt, siehe der wechsel von vorschaltmodem/eb 803 auf eb 904. Diesen Rabatt geben vf gerade weil es neue technik ist und gerade weil noch soviel im ausbaustatus ist. unabhängig davon kann man sich auch im vorfeld bevor man ein vertag abschließt auf der vf seite belesen oder in der hotline bei vf anrufen, nicht alle sind unhöflich ;) und dir wird kein berater sagen das du damit leben musst, problemtechnisch, sondern ich kann dir aus erfahrung sagen, das viele kunden rotzfrech am telefon sind, die betreuer anpöpeln und dumm machen, wenn man ruhig nett freundlich ist auch wenn man so ewig in der warteschleife war, setzen die sogar noch eins drauf sofern es realistisch ist.
     
    #8
  10. derjack
    Offline

    derjack Newbie

    Registriert:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Deine Reaktion auf die Bandbreitenprobleme der Provider und somit der zahlenden Kunden ist meiner Meinung nach schlichtweg zum Brechen.


    Das wunderbare an Foren ist ja, dass jeder seine Meinung frei äußern kann und das schön sachlich. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es unnötig ist bei der Vorstellung eines neuen Produkts von seinen eigenen Problemen zu berichten, die man mit dieser Firma hat und nicht Topic konform sind.
    Das Thema ist ja 5G und nicht Bandbreite bei VF 3G.

    Fakt ist nun mal leider, dass bei allen Privatkunden Tarifen (DSL/Kable/Mobilfunk) keine max Bandbreite garantiert wird und das schon solange es DSL gibt, sprich mehr als 10 Jahre. Bei GK Tarifen sieht es anders auch aber diese kosten auch jenseits von 250€/Monat und bei über 10Mbit/s auch über 500€/Monat. Dort kann ich auch Ansprüche geltend machen.
    Es gibt bei der DTAG und ein paar wenigen anderen Providern und in einigen Tarifen eine garantiert min. Bandbreite von ein paar Mbit/s bei einem 16 oder mehr Anschluß!

    Im Mobilfunk, wie schon erwähnt, gibt es das gar nicht. Welcome to the real word- und Werbung ist genau das- eben Werbung.

    Sorry aber das ist nun mal die Erwachsenen Welt. Man kann nicht immer andere verantwortlich machen. Wenn man in einer unterversorgten Region wohnt, kann man ja den Provider wecheln.
     
    #9
  11. Assy67
    Offline

    Assy67 Newbie

    Registriert:
    12. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Ich habe auch einen Vodafone Vertrag und mir wurde auch schon die Karte ausgetauscht und trotzdem bekomme auf meinem Handy
    nur ein E anstatt G oder H angezeigt. Mir wurde gesagt daß man das Netz ausbaut aber es hat sich noch nichts getan.
     
    #10
  12. Rock
    Offline

    Rock Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    @mechi

    Das es eine Drosselung gibt steht ja ausser Frage, bei mir halt ab 15 GB Trafic. Ich schimpfe ja nicht grundsätzlich gegen die Drosselung ab den besagten 15 GB aber der Trafic könnte ruhig etwas erhöht werden wenn man schon nicht die versprochenen Geschwindigkeiten erhält. Woher weisst du den so genau das Vodafone trotz der im Vertrag genannten 15 GB erst bei 50 GB drosselt ?

    Also ich war immer ruhig und sachlich am Telefon, habe niemanden angepöbelt und bekam dennoch die Antwort das ich halt damit leben muß ! Dann mußt du die an einem guten Tag erwicht haben.

    @derjack

    Du magst mit dieser äusserung zwar recht haben, aber trotzdem kann man auch seine Erfahrungen dazu Preis geben und das habe ich hiermit getan. Du kannst aber auch sicher verstehen das es einem hochkommt wenn man ließt das an 5G gearbeitet wird man aber selbst schon mit 4G nur Probleme hat die nicht behoben werden trotz mehrmaligem nachfragen.

    Aber das ist doch ganz klar die Schuld von Vodafone den ich kann nicht auf den Mast klettern und es weiter ausbauen. Und das ist es ja gerade, ich kann nicht zu einem anderen Provider wechseln da es bei uns keinen anderen Provider gibt der schnelles Internet anbietet. Zusätzlich habe ich einen 2 Jahres Vertrag bei denen.

    Aber jetzt genug zu dem Thema und wie du es schon geschrieben hast back to Topic ! Nicht das es noch in Streit ausufert.
     
    #11
  13. profexxi
    Offline

    profexxi Ist oft hier

    Registriert:
    6. August 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Süddeutschlad
    AW: 5G: LTE-Nachfolger wird tausendmal schneller - Reaktionszeit von 1 Millisekunde

    Das ist deine exklusive Meinung. Ich kann Ihn durchaus verstehen...


    Auch das sehe ich anders. LTE ist eine Mobilfunktechnik die von entsprechenden Mobilfunkanbietern angeboten wird. Sprich, ohne Mobilfunkanbieter wird man diese Technik nicht nutzen können. Ist der Ausbau oder die Bereitstellung bei den einzelnen Anbietern mangelhaft, macht es die Technik nicht zugleich mangelhaft - aber nahezu unbrauchbar. LTE geht nunmal Hand in Hand mit Mobilfunkanbietern, da es jene sind, die diese Technik anbieten. In Deutschland gibt es 3 große Anbieter (Telekom, Vodafone, Telefonica). Es ist demnach überschaubar, wenn von den einzelnen Anbietern berichtet wird.

    Anders ausgedrückt: Was nützt eine noch schnellere Mobilfunktechnik, wenn nicht einmal die "alte" ordnunsgemäß verwendung findet ? An Forschung & co. sollte das keinen Abbruch tun, nur sollte (und dafür sind solche Foren da) der breiten Masse bewusst gemacht werden, dass solche neuere Techniken vom Alltagsgebrauch weiter entfernt sind, als der Mond von der Erde. Nicht weil es an der Theorie mangelt sondern die praxisnahe Umsetzung.

    Ich denke, das ist auch nicht der springende Punkt. Der springende Punkt ist vielmehr, dass mit einem weitläufigen "können" geworben wird und die Realität sehr häufig massiv davon abweicht. Das kommt meiner Ansicht nach einem Etikettenschwindel gleich. Selbstverständlich wird nicht garantiert, dass jeder diese Leistungen in Anspruch nehmen kann - es wird ihm aber anhand solcher Aussagen schmackhaft gemacht und teils in die Irre geführt. Bitte auch keine juristischen Belehrungen hierüber - ich bin selbst Jurist und mir ist die rechtliche Handhabe sehr wohl bewusst. Vielmehr bin ich aber der Ansicht, dass es in diesem Bereich dringend Regulierungsbedarf gibt. Ähnliches gab es in dr Vergangenheit ja durchaus bei Discounter, als der Zusatz hinzugefügt werden musste, "Nur solange der Vorrat reicht". Prinzipiell bin ich der Ansicht, dass das deutsche Recht in Bezug auf Werbung stärker regulieren muss. Es muss immer ein gesundes Verhältnis zwischen Werbeeffekt und tatsächlicher Leistung bestehen. Wird aber mit einem dicken "Bis zu 21 MBit/s" geworben und klein in der Ecke von einem standordabhängigen Service gesprochen wird, ist dieses Verhältnis nicht gegeben. Verbraucherschützer reagieren da immer wieder und ich denke, dass vor allem in dieser Hinsicht irgendwann eine Besserung eintritt. Werbung muss erlaubt sein und ist auch erwünscht - sie muss aber ehrlich sein.



    Den Spruch mit der Erwachsenen Welt hättest Du Dir sparen können, denn damit hat das nichts zu tun. Es gibt vor allem rechtlich immer wieder Grauzonen, die höchstrichterlich ausgefochten werden müssen - in jener besagten Erwachsenenwelt. Die Gerichte müssen sich ständig mit Fordrungsansprüchen zwischen Erwachsenen außeinandersetzen. Was soll dieser Satz also verdeutlichen ? Erwachsene sollten in der Lage sein, Werbung und Leistung unterscheiden zu können ? Mumpitz. Häufig werden jene Erwachsene mit falschen Versprechungen hinters Licht geführt. Es gibt Verbraucherschutzgesetze. Weshalb ? Erwachsene müssten doch nicht geschützt werden, sie sollten ja erkennen können, wenn etwas faul ist. Das suggeriert deine Äußerung.

    Ich wiederhole nochmal: Ich kann die Verärgerung durchaus nachvollziehen. Zum eigentlichen Thema kann ich nur sagen: Ich finde es toll, dass derartiges entwickelt wird. So erkennt man, wohin der Weg führt. Für die Praxis hat es aber meiner Ansicht nach keine Relevanz, da es gegenwärtig selbst an 3G und LTE mangelt. Vergleichbar ist es in der Hinsicht für mich mit der HD-Technik im Fernsehen. Anfang des 21. Jahrhunderts wurden HD-Fernsehern gekauft noch und nöcher - obwohl die Technik hierfür noch gar nicht bereit war.

    Ähnliches erlebt man nun wieder bei der 4k-HD-Technologie. Daran wird jetzt schon gearbeitet, obwohl zahlreiche Sendeanstalten noch nicht mal mit FullHD ausstrahlen. Sprich, bis das tatsächlich genutzt werden kann, vergehen noch unzählige Jahre. Selbiges trifft auch auf den Nachfolger von LTE zu.

    In diesem Sinne: Tolle Technologie. In der Praxis aber leider, aufgrund mangelhafter Mobilfunkanbieter, in absehbarer Zeit unbrauchbar.
     
    #12

Diese Seite empfehlen