1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4k per Satellit - Infos von der IFA

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von Türover, 10. September 2013.

  1. Türover
    Offline

    Türover Spezialist

    Registriert:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hi,

    Weil ich von der Bildverbesserung mittels UHD (4 Faches HD) durchaus überzeugt bin, haben mich auf der IFA vor allem zukünftige Sat Angebote interessiert.

    Die gute Nachricht: wir können warten, bis gute TV günstig werden.

    Ich bin eher interessierter Laie, aber versuche das mal wieder zu geben.

    Quintessenz ist wohl, dass h.265 (HEVC) der Codec ist, auf den sich alle einschießen. Die Möglichkeit auf mehreren transpondern zu übertragen ist aus Kostengründen für die Sender wohl eher als Feldversuch zu sehen.

    Gesprochen habe ich mit einem Sky Technik Mitarbeiter an einem kooperations Stand in der Halle Tec-Watch (Stand mit Fraunhofer u.a.) und mit einem ARD Technik Experten am ARD stand.

    Letzterer hat mir einen interessanten Foliensatz einer Konferenz/Workshop im Juni gezeigt.

    Die wichtigsten Aussagen:
    - Das ganze dauert bis mind 2015, plant Sky, aber nix genaues weiß man nicht. Bei ARD wohl noch einiges länger.
    - Decoder, die mehr als 20 Bilder in UHD machen sind noch in Entwicklung.
    - am Sky stand war immerhin ein Prototyp Decoder zu sehen, der eine aufgezeichnete Schleife (Film Trailer u.ä.) live vom Satelliten zeigte! Alles andere kam von Platte.
    - größtes Problem, sagen beide, sind Produktion und Postproduktion (also in den Bereichen wo live/zeitnah ausgestrahlt wird, Shows, Sport etc). Der Sky Mitarbeiter sagte, die 20 sec Schleife, die vom Satelliten kam, hat 17 Stunden gerechnet! Das ist noch sehr weit weg von live ;) auch im Bereich Aufnahme ist noch nicht alles fertig, aber bei den Kameras geht's voran.
    - ARD plant immerhin direkt für 8k mit. Dies soll technisch abgedeckt werden, eine andere Technik wird bei ARD laut seiner Aussage zum jetzigen stand der Dinge nicht auf Sendung gehen.
    - das größte Problem sollen Bildwiederholraten sein. Laut Meinung des ARD Mannes sind aktuelle Panels nur gut bis 20 Bilder. Allerdings hat Sony eine Aufnahme eines Hallenfußball Spiels (FIFA Content) , von Platte /USB natürlich, in angeblich 50 Bildern gezeigt und ich fand die Bewegungsschärfe war sehr ordentlich.
    - so werden die ersten Anwendungen dann laut dem ARD Mann auch Fotos, dann Videos und Spiele sein. HDMI 2 bis 60 wurde ja rechtzeitig zur IFA verabschiedet, die Disks fehlen hält noch. Spiele sehe ich noch nicht, denn weder ps4 noch Xbox One werden 4k mit aufwändigen Effekten in 30 FPS berechnen können mit ihren aktuell Mittelklasse Grafik Chips. PS5 dann ...

    So ich hoffe das war interessant für euch und ich habe es einigermaßen richtig und verständlich wieder gegeben, bin wie gesagt Fach Laie.

    Freue mich auf Diskussion.

    Türover





    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2013
    #1
    molo76, Borko23 und tecfreak gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. tecfreak
    Offline

    tecfreak Hacker

    Registriert:
    13. September 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: 4k per Satellit - Infos von der IFA

    Danke für die Infos - auch wenns net so gut geschrieben ist ;)


    Als Laie/Consumer frage ich mich aber, wie groß das TV-Gerät denn sein muss um von einer Auflösung die höher ist als FHD zu profitieren. Bei meinem aktuellen Sitzabstand von 3,8m benötige ich bereits ein 65" Panel für FHD Material.
    Mir wäre es lieber, wenn sich die Hersteller mehr auf OLED konzentrieren würden.
     
    #2
  4. Türover
    Offline

    Türover Spezialist

    Registriert:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: 4k per Satellit - Infos von der IFA

    Sorry, habe es am iPad geschrieben und das ist nicht so gut in Bezug auf Übersicht und Rechtschreibung ;)

    Das mit dem Sitzabstand ist doch eher ein Argument für UHD, oder? Auch wenn natürlich große Panels profitieren, punkten sie meinen Eindrücken nach in Kontrast, Konturen und Tiefenschärfe. Das ganze Bild wirkt plastischer.
    OLED ist natürlich fein. Ideal dann noch gebogen, die machen echt tolle Bilder.

    Auch 3D profitiert natürlich von HD. LG hat auf der Messe tolle Demos auf den Geräten der nächsten Generation gezeigt.

    Grüße
    Türover
     
    #3

Diese Seite empfehlen