1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

45 Millionen: Bayern wollen Dzeko Im Gegenzug könnte Gomez gehen

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von carhatt, 28. Oktober 2010.

  1. carhatt
    Offline

    carhatt VIP

    Registriert:
    24. März 2009
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bayern bieten 45.000.000 Euro
    Das Transferfenster im Winter öffnet zwar erst am 01. Januar 2011. Doch der FC Bayern München ist schon wieder mittendrin in den Spekulationen um die großen Deals Europas: Laut der englischen "Daily Mail" ist der deutsche Rekordmeister wieder in den Poker um Wolfsburgs Edin Dzeko eingestiegen. Und der bisherige Saisonverlauf zeigt, dass die Bayern einen Mann wie Dzeko gut gebrauchen könnten.

    Denn die Bayern-Offensive krankt seit den Ausfällen der so wichtigen Flügelflitzer Arjen Robben und Franck Ribéry. Auch die drei Tore von Mario Gomez gegen Hannover 96 täuschen nicht darüber hinweg: Es fehlt an der Durchschlagskraft, acht Tore in neun Spielen sind nicht nur Trainer Louis van Gaal zu wenig.

    Dzeko bei ManCity als Rooney-Ersatz?
    Da käme der Super-Stürmer aus Wolfsburg gerade recht. Und für diesen sollen die Bayern bereit sein, wieder tief in die Tasche zu greifen. Rund 45 Millionen Euro (40 Millionen Pfund) soll das Angebot betragen, dass die Bayern bei den Wölfen hinterlegt haben. Ernsthafte Konkurrenz im Werben um den 24-Jährigen haben die Münchner wohl nur aus Manchester zu erwarten.

    ManCity ist nach dem geplatzten Transfer von Wayne Rooney weiter auf der Suche nach einem Ersatz für Emmanuel Adebayor, der bei den Citizens bisher nicht glücklich geworden ist. Die italienischen Mitbewerber Juventus Turin und AC Mailand müssen bei dieser Ablösesumme wohl abwinken. Juve plagen schon länger finanzielle Sorgen, und dem AC Mailand waren im Sommer bereits die festgeschriebenen 40 Millionen Euro zu viel.

    Kommt Dzeko, geht Gomez
    Sollte der FC Bayern also zuschlagen und Dzeko nach München locken, könnte im Gegenzug Mario Gomez doch noch die Freigabe für einen Wechsel zum FC Liverpool erhalten. Der Nationalspieler hatte zwar zuletzt durch seinen Dreierpack wieder auf sich aufmerksam gemacht, diese Leistung anschließend aber nicht bestätigen können. Zwar profitiert er aktuell noch vom verletzungsbedingten Ausfall des Miroslav Klose. Ein Abgang gilt aber als sicher, sollten die Bayern im Sturmzentrum noch mal nachlegen.

    Quelle: t-online
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. fischuss
    Offline

    fischuss Newbie

    Registriert:
    14. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 45 Millionen: Bayern wollen Dzeko Im Gegenzug könnte Gomez gehen

    :wacko1:Tut mir Leid aber der ist das viele Geld nicht wert
     
    #2
  4. Vinnie278
    Offline

    Vinnie278 Newbie

    Registriert:
    13. November 2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: 45 Millionen: Bayern wollen Dzeko Im Gegenzug könnte Gomez gehen

    Der ist sicher kein schlechter Spieler. Aber 45 Millionen? Nie im Leben.... Die sollten lieber n paar Taler in die Abwehr investieren!
     
    #3
  5. Mortl
    Offline

    Mortl Ist oft hier

    Registriert:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    früher manchmal langweilig
    Ort:
    Niederbayern ;)
    AW: 45 Millionen: Bayern wollen Dzeko Im Gegenzug könnte Gomez gehen

    Jup seh ich genauso. Was nützen vorne 3 Tore wennst hinten 4 reinkriegst ;)
     
    #4
  6. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    17.076
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: 45 Millionen: Bayern wollen Dzeko Im Gegenzug könnte Gomez gehen

    Diese Meldung kam ja vor den 3 Toren von gestern (28.10)

    LvG sagte, er habe das Spiel mehr auf Gomez zugeschnitten,

    was auch offensichtlich ist.

    Plummps, macht der wieder 3 Tore. (Jetzt 8 in 6).

    Laßt Gomez spielen und ihr spart euch ein paar Millionen.


    Gruß

    fisher
     
    #5

Diese Seite empfehlen