1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4,5 Millionen Euro teure Geige wieder in Österreich

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Raven, 4. Mai 2010.

  1. Raven
    Offline

    Raven Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    7.716
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    4,5 Millionen Euro teure Geige von Guarneri nach Problemen wieder in Österreich

    Die an die berühmte Violinistin Patricia Kopatchinskaja ausgehändigte Leihgabe einer Guarneri-Geige wurde vor einer Woche vom Schweizer Zoll beschlagnahmt (ShortNews berichtete). Sie hätte eine Kaution von 450.000 Franken hinterlegen müssen, damit sie das Instrument nicht verkauft. Die Behörden hätten dann die Sicherheit für die eventuell entgangene Mehrwertsteuer gehabt, falls sie die Geige verkauft hätte. Dies belastete die Geigerin enorm, so dass sie nach Rücksprache beschloss, die Rarität der Nationalbank Österreichs zurückzugeben und eine Verzichtserklärung unterschrieb. Bis jetzt ist noch nicht geklärt, ob der Schweizer Zoll weiterhin auf die Bezahlung von 10.000 Franken Bußgeld besteht. Die "Neue Züricher Zeitung" (NZZ) schrieb, dass eine Beauftragte der Nationalbank die Violine bereits nach Österreich zurückbrachte.
     
    #1

Diese Seite empfehlen