1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3D-Filme auch auf dem Handy - LTE mit Kodierverfahren vereint

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von chris, 9. Februar 2011.

  1. chris
    Offline

    chris Chef Mod

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fraunhofer-Forscher haben den neuen Mobilfunkstandard LTE-Advanced mit einem Video-Kodierverfahren kombiniert. So kommen 3D-Filme nun auch aufs Handy. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona (14. bis 17. Februar) stellen die Forscher ihre Lösung vor.

    Was das Videoformat H.246/AVC für Filme in High-Definition ist, ist das Multiview-Video-Coding (MVC) für 3D-Filme. Damit werden die zwei Bilder, die für den stereoskopischen 3D-Effekt nötig sind, so zusammengepackt, dass die Bitrate des Films deutlich verringert wird,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . 3D-Filme könnten mit diesem Verfahren um bis zu 40 Prozent verkleinert werden.

    In Verbindung mit dem neuen Mobilfunkstandard 3G-LTE ließen sich 3D-Filme schnell und in bester Qualität empfangen. Das im LTE-Funksystem integrierte Radio Ressource Management ermögliche eine flexible Datenübertragung und berücksichtige dabei unterschiedliche Qualitätsanforderungen, hieß es. Zu den Anforderungen an die Mobiltelefone und deren Displays wurden keine Angaben gemacht.


    Quelle: sat+kabel
     
    #1
    Dreamermax gefällt das.

Diese Seite empfehlen