1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

25 Punkte Abzug in der 9. Liga nach Manipulation

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von BaNaNaBeck, 23. Juni 2010.

  1. BaNaNaBeck
    Offline

    BaNaNaBeck VIP

    Registriert:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    2.967
    Zustimmungen:
    3.028
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Zerstörer
    Ort:
    Überall und Nirgendwo
    25 Punkte Abzug in der 9. Liga nach Manipulation

    25 Punkte Abzug in der neuen Saison: Mit dieser drastischen Strafe hat das Sportgericht des Kreisverbandes Chemnitz auf eine nachgewiesene Spielmanipulation in der Kreisliga reagiert. In der Partie zwischen Victoria Einsiedel und BSC Rapid Chemnitz II sollen am Ende der abgelaufenen Saison 150 Euro und zwei Fässer Bier die Seiten gewechselt haben, um Einsiedel einen hohen Sieg zu ermöglichen. Die Partie endete 9:2. Vier Chemnitzer Spieler hatten sich laut Sportgericht auf den Deal eingelassen und wurden zu je 100 Euro Strafe und einer Sperre von acht Pflichtspielen verurteilt. Ihr Verein muss eine kleine Geldstrafe zahlen und geht mit einem Fünf-Punkte-Abzug ins neue Spieljahr. Einsiedel muss zusätzlich zu den verlorenen 25 Zählern 150 Euro zahlen und wird für zwei Jahre von allen Pokalwettbewerben ausgeschlossen. Ein Spieler des Vereins, der als Drahtzieher der Manipulation gilt, muss 100 Euro zahlen und wird für ein Jahr gesperrt.

    Quelle: sportal.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen