1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

20 Jahre Fußball im Pay-TV: Sky wartet weiter auf den Durchbruch

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 1. März 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.202
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    20 Jahre Fußball im Pay-TV: Sky wartet weiter auf den Durchbruch

    Die Premiere fand praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. An der Masse der Fußballfans ging es völlig vorbei, als am 2. März 1991 der neue Sender Premiere das Spiel der Frankfurter Eintracht gegen den 1. FC Kaiserslautern zeigte. Die erste Live-Übertragung im Pay-TV war der Anfang einer turbulenten Entwicklung, welche die Bundesliga verändert hat.
    Nach einer Jubiläums-Feier ist bei Sky kaum jemandem zumute. Der Sender kämpft weiter ums Überleben, denn auch 20 Jahre nach dem Debüt ist es nicht gelungen, mit verschlüsselten Inhalten ausreichend Geld zu verdienen. Mehrere Milliarden Euro sind in zwei Jahrzehnten investiert worden, wovon ein großer Teil in der Bundesliga und damit in den Taschen von Spielern und Beratern gelandet ist.

    Journalistisch und technisch gilt das Angebot des Premiere-Nachfolgers Sky als erstklassig. Bei Fernsehkritikern wie bei Fußballfans schneidet das Programm blendend ab. Die technischen Probleme bei den Decodern, die manchen Abonnenten anfangs zur Verzweiflung trieben, sind längst behoben. Und das Fußball-Angebot, das als wichtigstes Kauf-Argument gilt, lässt fast keine Wünsche offen. Alle Spiele, alle Tore gibt es inzwischen von der 1. und 2. Bundesliga, dazu DFB-Pokal und Champions League satt.
    Zu wenig Platz für Pay-TV?
    Nur finden sich trotzdem nicht genug Menschen, die dafür zahlen wollen. Egal ob unter Leo Kirch oder nun unter Rupert Murdoch, der inzwischen mit seiner News Corporation 49,9 Prozent der Anteile hält. Der Fernsehmarkt in Deutschland scheint nicht ausreichend Platz für Pay-TV zu haben - zumindest nicht zu den verlangten Preisen.
    2,653 Millionen Kunden hat Sky zuletzt gezählt, 3 Millionen benötigt der Sender nach eigenen Angeben, um schwarze Zahlen zu schreiben. Allein in den zurückliegenden beiden Jahren betrug der Verlust insgesamt eine Milliarde Euro. Nicht nur für den Sender selber, auch für die Bundesliga sind das alarmierende Zahlen. Sky zahlt immerhin mehr als die Hälfte der 1,65 Milliarden Euro, die von der Liga in vier Spielzeiten bei der TV-Vermarktung kassiert wird.
    Die Kirch-Krise 2001 hat die Liga in helle Aufregung versetzt und mit Mühe überstanden. Aber auch nach dem missglückten Intermezzo mit Arena ist die Deutsche Fußball Liga (DFL) zu dem Sender in Unterföhring bei München zurückgekehrt. Bis 2013 darf Sky die Bundesliga noch zeigen. Die Ausschreibung der Rechte für die folgenden Jahre, die von der DFL derzeit vorbereitet wird, dürfte für das Überleben von Sky entscheidend sein.

    Quelle:sat+kabel
     
    #1
    mark-b, Borko23 und Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. extra
    Offline

    extra Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    18. September 2010
    Beiträge:
    7.778
    Zustimmungen:
    7.311
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: 20 Jahre Fußball im Pay-TV: Sky wartet weiter auf den Durchbruch

    Also noch mal,

    wenn "Sky" es nicht schafft, die roten Zahlen in schwarze zu verwandeln, sehe ich für`s Pay TV in Dtschl. in absehbarer Zeit keine Chance, hier haben sich schon andere die Finger verbrannt (z.B. Arena.....), da kann die BuLi mal sehen, wo sie Geld herbekommen, da bleiben als letzte die Öffentlich Rechtlichen und die zahlen das nicht, was Sky zahlt...
     
    #2
    Nautilus666 gefällt das.
  4. Trollkopf
    Online

    Trollkopf Board Guru

    Registriert:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    1.617
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    im schönen Harz
    AW: 20 Jahre Fußball im Pay-TV: Sky wartet weiter auf den Durchbruch

    solange fußball auf den öffentlichen programmen zu sehen ist. siehe sport schau, sportstudio, dfb-pokal, solange wird sky oder wer auch immer rote zahlen schreiben.
    alle schreien nach mehr geld. und gleichzeit wird verlangt soviel wie möglich zu zeigen.
    all die sollen mal einen blick nach england werfen. dort bekommst du maximal in den spätnachrichten ab 22:30 uhr ein paar bilder, wenn überhaupt.
    und in england haben die knapp 10.000.000 kunden und können das zahlen was unsere vereine hier fordern.
     
    #3
  5. rangifer
    Offline

    rangifer Newbie

    Registriert:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: 20 Jahre Fußball im Pay-TV: Sky wartet weiter auf den Durchbruch

    Hallo Trollkopf,

    Ich glaube nicht das es an der Sportschau etc. liegt, sondern daran, dass Sky versucht die anderen Schrottpakete mit dem attraktiven Sport zu vermarkten und es dadurch nur unnötig teuer wird.

    Ich kenne eine menge Leute die für Bundesliga 20 € im Monat hinlegen würden.
    Soviel ich weiss, ist das günstigste Angebot aber 32€ mit Sky Welt.

    Dann gibt es auch noch viele Schichtarbeiter(gehöre ich auch zu), die garnicht jedes Wochenende gucken können.
    Wenn man da z.B. für 5€ ein Wochenende gucken könnte wäre ich sofort dabei.

    Bezahlen die Engländer denn auch GEZ ? Schliesslich bezahlen die ÖR auch an die DFL soviel ich weiss, also haben sie auch ein Recht, zeitnah über die Bundesliga zu berichten, oder?

    mfg rangifer
     
    #4
    Nautilus666 gefällt das.

Diese Seite empfehlen