1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

11.000 Euro Strafe wegen negativer eBay-Bewertung

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von a_halodri, 14. April 2010.

  1. a_halodri
    Online

    a_halodri Guest

    Schlechter Verkäufer; hat die Moral eines Gebrauchtwagenhändlers". Wegen dieser negativen eBay-Bewertung sieht sich der Amerikaner Michael Steadman mit einer Schadenersatzklage in Höhe von 15.000 US-Dollar konfrontiert, umgerechnet 11.000 Euro. Das berichtet die US-Zeitung Florida Today. Steadman hatte auf eBay eine gebrauchte Stechuhr erworben, die aber nicht der Artikelbeschreibung entsprach. Für die negative Bewertung revanchierte sich der Verkäufer mit der Klage und behauptete, sein guter Ruf als Verkäufer sei dadurch ruiniert.
    Bis zu dem negativen Bewertungskommentar wies Verkäufer Elliot Miller aus Miami-Beach in Florida ein zu 100 Prozent positives Bewertungsprofil aus. Doch Steadman habe dieses Profil wie auch Millers gewerbliche Reputation ruiniert, so begründete der eBay-Verkäufer seine Klage. Vor Gericht klagte er auf umgerechnet 11.000 Euro Schadenersatz wegen Beleidigung. Käufer Steadmann kritisierte in der Zeitung: "Ich habe den Fehler gemacht, meine ehrliche Meinung einzutragen. Die Kommentare sollen doch dazu dienen, andere Käufer zu informieren, mit wem sie es zu tun haben. Aber du hast kein Recht auf freie Meinungsäußerung, das Gesetz arbeitet nicht für dich."
    Kredit für die Anwaltskosten

    Steadman musste einen Kredit aufnehmen, um die bisherigen Anwaltskosten von umgerechnet 5100 Euro zu bezahlen. Steadman erklärte gegenüber der Zeitung Florida Today: "Weil ich jetzt kein Geld mehr habe, um den Anwalt zu bezahlen, werde ich verlieren. Das ist ungerecht. Ich bin sprachlos." Nachdem der Richter den Anwalt von dem Fall entbunden hatte, versuchte Steadman sich selbst zu verteidigen, kam aber mit der juristischen Fachsprache nicht zurecht, so die Zeitung. Die Klage war bereits im Februar 2009 eingereicht worden, das Verfahren zieht sich seit dem hin.
    Auslöser war eine Stechuhr für 32 Euro

    Auslöser der juristischen Groteske war eine gebrauchte Stechuhr, die Steadmann Ende 2008 für seine kleine Metallbaufirma für umgerechnet 32 Euro kaufte. Die eBay-Offerte versprach eine "robuste Stechuhr mit allen Montagematerialien". Die Artikelbeschreibung zeigte auch ein Bild einer angeblich mit der Uhr gestempelten Zeiterfassungskarte. Doch im Paket befanden sich laut Steadman nur drei einzelne Teile verschiedener Stechuhren, die weder zusammen passten, noch zum Stempeln taugten. Auch hätte das beschriebene Befestigungsmaterial gefehlt. Steadman forderte Miller auf, die Ware zurück zu nehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Als dieser sich weigerte, habe er über das PayPal-Käuferschutzprogramm die Rückabwicklung des Geschäftes erzwungen und die negative Bewertung hinterlassen.
    quelle: t-online
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    9.416
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: 11.000 Euro Strafe wegen negativer eBay-Bewertung

    man o man , sind die Amis echt so bescheuert ??
     
    #2
  4. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: 11.000 Euro Strafe wegen negativer eBay-Bewertung

    Keiner versteht die Amis wie sie denken...
     
    #3
  5. Quarz
    Offline

    Quarz Ist oft hier

    Registriert:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: 11.000 Euro Strafe wegen negativer eBay-Bewertung

    Bei 30€ klagt man doch nicht.
    Naja, doofe Amis, sind die meister im Klagen und haben keine schöne Rechtsschutzversicherung(so wie ich xD).
    In Deutschland wäre DAS BETRUG und die Klage würde genau anderes rum laufen.

    Naja die Amis halt,
    deswegen finde ich Kanada irgendwie besser^^
     
    #4
  6. Bastisdad
    Offline

    Bastisdad VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.896
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der Nähe von
    AW: 11.000 Euro Strafe wegen negativer eBay-Bewertung

    Einfacher als mit einer Klage in den USA kann man doch kein Geld verdienen!:):):) Ist doch Sch...egal um was es geht, es wird eh wegen jedem Pfurz dort geklagt. Und bei uns beschweren sich die Juristen, dass alle Instanzen der Gerichte mit Nachbarschaftsstreitigkeiten überlastet sind.

    Wird doch mal Zeit das ich einen USA-Urlaub mache und mir dann vllt. einer auf den Fuß tritt oder Mc Doof mir einen Kaffeebecher gibt, der nicht mit Warnhinweisen versehen ist. Oder es passiert etwas Anderes, womit es sich lohnt vor die Grand Jury zu treten. :emoticon-0142-happy:emoticon-0142-happy:emoticon-0142-happy
     
    #5

Diese Seite empfehlen