1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100-km-Stau in China nach zehn Tagen aufgelöst

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von murati, 25. August 2010.

  1. murati
    Offline

    murati Super-Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. März 2008
    Beiträge:
    7.708
    Zustimmungen:
    4.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Reitten
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Nach zehn Tagen hat sich ein gigantischer Verkehrsstau über schätzungsweise 100 Kilometer nordwestlich von Peking wieder aufgelöst. Der Verkehr auf dem betroffenen Abschnitt des Peking-Tibet-Expressway und auf der G 110-Landstraße zwischen Huai'an und Xinghe rolle wieder, berichteten mehrere Autofahrer, die am Mittwoch die Strecke von der Inneren Mongolei nach Peking zurückgelegt hatten.

    [​IMG]





    Die schier endlose Blechlawine hatte China den Titel "Stau-Weltmeisters" eingebracht. "Der Verkehr floss wieder, wenngleich etwas zähflüssig", sagte ein chinesischer Fahrer. Ähnlich berichtete ein anderer Lenker nach seiner Rückkehr nach Peking: "Der Stau ist aufgelöst." Am Rande seien noch die Überreste und der Müll der wartenden Autofahrer zu sehen gewesen, sie mussten tagelang auf der Straße campieren. Nur vor einer Bezahlstation habe es noch einen Stau, wie sonst aber auch nicht unüblich, gegeben.

    Als Gründe für das unerwartet schnelle Ende des Staus wurden die Freigabe von Fahrbahnen an fertiggestellten Baustellen und die Verringerung der üblichen Lkw-Kontrollen durch die Polizei genannt. Auch die Verkehrsbehörden berichteten, der Verkehr in der Inneren Mongolei fließe wieder weitgehend reibungslos.

    Ursprünglich war damit gerechnet worden, dass der Mega-Stau noch drei Wochen bestehen könnte, weil die Bauarbeiten an der Strecke noch so lange dauern.

    na Mahlzeit...wenn das bei uns in der EU passiert..würde die halbe Welt zusammen brechen :)
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: 100-km-Stau in China nach zehn Tagen aufgelöst

    Ich stand vor 2 Jahren am Einheitswochenede von Rügen aus zurück im 54 Kilometer Stau auf der A1 das war auch rekord hatten die sogar im Radio gesagt genau zu dem Zeitpunkt als ich da drinstand ....hiermit Danke ich nochmal den Naviherstellen ...ein umfahren des Staus war nicht möglich ...
     
    #2
  4. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.345
    Zustimmungen:
    9.415
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: 100-km-Stau in China nach zehn Tagen aufgelöst

    fast jede navi hat heute TMC oder TMC Pro , und in dem moment wo sich ale fahrer mit dem kak auf eine Autobahn trefen und es gibts ein kleines stau , dann werden ale mit TMC auf die andere strecke gezogen , weil auf der Autoban ja stau ist
    aber wenn ale jetzt die einweisungen befolgen stehen sie ale auf der land strasse in stau und die Autoban ist LERR

    Danke an die erfinder des TMC und TMC Pro :D
    ale die es haben stehen in Stau und ale die es nicht haben fahren weiter :D
     
    #3
  5. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: 100-km-Stau in China nach zehn Tagen aufgelöst

    Aber auf der A1 und in richtung Westen nützt dir TMC und TMC Pro genausoviel wie eine Jacht in der Wüste ....
     
    #4

Diese Seite empfehlen