PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sat News 08.10.2008



deingoldi
08.10.2008, 21:05
Sat News 08.10.2008

Landesmedienanstalten verabschieden Eckdaten für neue Gewinnspielsatzung
Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Landesmedienanstalten hat Regeln für Gewinnspiele im Fernsehen und im Radio auf den Weg gebracht, die die Verbraucher in Zukunft maßgeblich vor unseriösen Angeboten schützen sollen. Bei Verstößen drohen den TV- und Radioveranstaltern in Zukunft Geldbußen bis zu 500.000 Euro. „Mit dem Entwurf der Gewinnspielsatzung wollen wir schwarzen Schafen einen Riegel vorschieben, die mit zum Teil unseriösen Methoden den Verbrauchern das Geld aus der Tasche ziehen. Gleichzeitig sollen aber Gewinnspiele im Radio und Fernsehen nach wie vor möglich sein“, so der Vorsitzende der ZAK, Thomas Langheinrich.
Vor allem Kinder und Jugendliche sollen nach dem Willen der Landesmedienanstalten und des Gesetzgebers in Zukunft ganz besonderen Schutz vor Abzock-Spielen erhalten, die deren Leichtgläubigkeit und Unerfahrenheit ausnutzen. So dürfen nach dem Entwurf der Satzung Minderjährige in der Regel nicht mehr an Gewinnspielen teilnehmen. Auch sollen im Fernsehen und im Radio Gewinnspiele und -sendungen verboten sein, die sich direkt an Kinder und Jugendliche richten. Ausgenommen sind dabei Gewinnspiele, die unentgeltlich sind. das heißt, bei denen nur die reinen Telefonkosten in Rechung gestellt werden.
Für mehr Transparenz soll eine generelle Veröffentlichung der Teilnahmebedingungen und Spielregeln sorgen. Übermäßige Mehrfachteilnahme der Mitspieler soll u.a. durch Kostenbegrenzung verhindert werden. Der Entwurf der Gewinnspielsatzung beinhaltet zudem eine verschärfte Informationspflicht der Teilnehmer über Gewinnchancen und weitreichende Auskunfts- und Vorlageverpflichtungen der Veranstalter gegenüber den zuständigen Aufsichtsbehörden.
„In den nächsten Wochen können TV- und Radioveranstalter und deren Verbände Stellung beziehen. Die Chancen sind groß, dass auf Grund der Anhörung die Gewinnspielsatzung noch in diesem Jahr gemeinsam mit der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) abschließend beraten und durch die Landesmedienanstalten verabschiedet werden kann“, skizziert Langheinrich die Marschroute.
Der am 1. September in Kraft getretene 10. Rundfunkstaatsvertrag beauftragt die Landesmedienanstalten, eine Gewinnspielsatzung für Fernsehen und Radio zu erlassen. Damit ist zum ersten Mal auch eine gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, dass Verstöße von den Landesmedienanstalten auch geahndet werden können.



Eutelsat KabelKiosk bekommt Verstärkung
Der Eutelsat KabelKiosk hat zwei neue Mitarbeiter. Matthias Schwankl verstärkt als Senior Produktmanager Digital/Interactive TV and Services das Team des KabelKiosk Eutelsat. Er wird in dieser neu geschaffenen Position die Partner des KabelKiosk bei der Entwicklung und Markteinfhrung neuer Dienste und Produkte rund um HDTV, VoD, Interaktivität und IPTV unterstützen. Schwankl war zuvor in der strategischen Marketingberatung und für führende CE-Hersteller im Bereich Digital-TV und Digital Entertainment tätig.


Classica HD vorerst nur bis Ende Oktober auf Astra
Der aktuell über den Astra HD-Demo-Kanal via Satellit frei empfangbare HDTV-Sender “Classica HD” wird nur noch bis Ende Oktober sein tägliches Klassikangebot fortführen. das berichtet der Branchendienst Area DVD. Das Programm startet jeweils Abends um 19 Uhr mit verschiedenen Klassik- und Opern-Programmen. Eine genaue Programmübersicht gibt es unter www.unitel.de.
Für das kommende Jahr plant Unitel - wie SatelliFax berichtete - den Start eines eigenen Klassik-Pay-TV-Senders in HDTV. Gespräche mit Premiere, wo bereits eine PAL-Version von “Classica” abonniert werden kann und anderen Pay TV-Anbietern im In- und Ausland sollen bereits laufen.


Aus für Radsport bei ARD und ZDF?
Sowohl ARD und ZDF diskutieren, die Berichterstattung über den Radsport einzustellen. Das berichtet die Nachri9chtenagentur dpa. Die beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsender hätten zwar bereits über die Europäische Rundfunk-Union EBU neue Verträge für die Tour de France bis 2011, doch darin sind auch verschiedene Klauseln für den Ausstieg enthalten.


Campus FM sendet für ganz Duisburg
Das Studentenradio Campus FM ist jetzt in ganz Duisburg zu hören. Gesendet wird auf der Frequenz 104,5 MHz mit zunächst 40 Watt. In den nächsten Wochen soll die Leistung auf 200 Watt erhöht werden, dann dürfte auch ein Empfang in den Nachbarstädten möglich werden. Campus FM war bisher in Diusburg nur mit schwacher Leistung auf dem Universitätsgelände direkt hörbar. Darüber hinaus wird in Essen auf 105,6 MHz gesendet.


Polen: Radio Maryja baut Handynetz auf
Der umstrittene polnische Privatsender "Radio Maryja" baut ein eigenes Handynetz mit dem Namen "In der Familie" auf. Als Partner gewann Senderchef P. Tadeusz Rydzyk den neuen Mobilfunkanbieter "CenterNet", wie die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Tageszeitung "Gazeta Wyborcza" berichtete. Über das Handynetz soll man demnach kostenlos bei der Radiostation und dem dazugehörigen Fernsehsender "TV Trwam" anrufen können. Für das Mobilfunknetz wolle man gezielt katholische Kunden gewinnen, meldete "Radio Maryja". Rydzyks Stiftung "Lux Veritatis" habe den Vertrag bewusst mit einem Unternehmen abgeschlossen, das polnische Wurzeln habe und dessen Kapital zu 100 Prozent polnisch sei.


KabelKiosk mit RTL - Verhandlungen mit ProSiebenSat.1
Die Sender der RTL Group bereichern ab sofort das Angebot des Eutelsat KabelKiosk, die verhandlungen mit ProSiebenSat.1 sollen sich in der Endphase befinden. das berichtet der Branchendienst "Digitalmagazin.info". Geschäftsführerin Martina Rutenbeck kündigt hier auch ein attraktives HDTV-Paket für 2009 ein. Auch die Vermarktung des Pakets an Satelliten-Direktempfänger über den Satelliten Eurobird 9, 9° Ost sei eine Option.


Astra 1M startet am 31. Oktober
Der Satellitenbetreiber SES Astra hat heute bekannt gegeben, dass der Launch seines neuen Satelliten Astra 1M vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan für den 31. Oktober 2008 vorgesehen ist. Astra 1M wird mit einer Proton Breeze M-Trägerrakete von International Launch Services (ILS) gestartet und ist der siebte Astra-Satellit, der mit einer Proton-Trägerrakete ins All gebracht wird.
Der Satellit wurde von EADS Astrium gebaut und basiert auf der Eurostar E3000-Plattform. Er wird auf der Hauptorbitalposition 19,2° Ost von SES Astra positioniert, von wo er ganz Europa abdecken wird. Über Astra 1M sollen vor allem Dienste für den Satellitendirektempfang (Direct-to-Home) angeboten werden. Dazu gehört auch das hochauflösende Fernsehen (HDTV). Der Start von Astra 1M ermöglicht es SES Astra, andere Satelliten auf die zunehmend wichtige Orbitalposition 23,5° Ost zu verschieben.
Ferdinand Kayser, President und CEO von SES Astra, sagte: „SES und das Proton-Launchteam sind sehr erfahrene Partner. Seit dem Start von Astra 1F mit Proton im Jahr 1996 haben wir eine starke und zuverlässige Geschäftsbeziehung mit ILS und Khrunichev aufgebaut. Wir zählen auf die kontinuierliche Unterstützung unseres Launchpartners und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Launchteam während des anstehenden Starts.

em24 vor Start via Satellit
EuproMedia S.A., eine Mediengesellschaft luxemburgischen Rechts, die ihre Geschäftsaktivitäten an der Konvergenz von Medien und Technologien sowie der Interaktivität von TV und Internet ausrichtet, will einen Shoppingsender starten. Der Sendestart von em24 ist noch im Oktober 2008 vorgesehen. em24 kann digital über Astra, 19,2° Ost, 12.552 GHz vertikal (SR 22.000, FEC 5/6) europaweit in deutscher Sprache empfangen werden. Zudem stehen die Beiträge und der Onlineshop weltweit im Internet zur Verfügung.



KEK genehmigt Hustler TV und C-TV
Der Erotikkanal Hustler TV und der religiöse Sender C-TV sind von der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) als konzentrationsrechtlich unbedenklich eingestuft wurden. Hustler TV will als Pay-TV über Kabel und IPTV starten, C-TV unverschlüsselt über Astra, 19,2° Ost und Kabel.

Sat Kompakt

Beverly Hills TV wechselt Frequenz
Der britische Sender Beverly Hills TV wechselte auf Eurobird 1, 28,5° Ost, von 11.526 GHz vertikal nach 11.546 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 2/3). gesnedet wird weiter unverschlüsselt.


Christian Voice International schaltet ab
Der Sender Christian Voice International hat sein Programm über Hotbird, 13° Ost, 12.207 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4) abgeschaltet.